Startseite

2017-10-29 Damen 2 fährt die ersten Siege in dieser Saison ein

geschrieben von  Alexandra Janz

Am vergangenen Sonntag beendete die zweite Damenmannschaft der SV 1845 Esslingen ihre Pechsträhne und konnte direkt einen Doppelsieg feiern. Mit einem 3:0-Sieg (25:19, 25:22, 25:22) gegen das Team der TG Nürtingen und einem 3:1- Sieg (19:25, 25:23, 25:16, 25:20) gegen die Damen des TSV Wernau, holten sich die Esslingerinnen vor heimischem Publikum ihre ersten 6 Punkte in dieser Saison.

 

Der Start in die Saison verlief bei der zweiten Damenmannschaft der Esslinger bislang eher holprig. Ausfälle und Krankheit sorgten für einen geschwächten Kader bei den vergangenen Spieltagen. Am ersten Heimspieltag in dieser Saison trat die Mannschaft mit einem stolzen Kader von 12 Spielerinnen auf. Vor allem die Jugendspielerinnen aus der dritten Damenmannschaft Samira Blanke, Stephanie Magnani und Carolin Stiebing sorgten für frischen Wind im Team.

 

Zu Beginn des ersten Satzes gegen die Damen der TG Nürtingen fanden die Esslingerinnen nicht in ihr Spiel, sodass die Gegnerinnen bis zur Satzhälfte mit 5 Punkten führten. Die Spielerinnen schafften es jedoch nach und nach besser ins Spiel zu finden und holten den anfänglichen Rückstand wieder auf. Bei Punktverlust gewannen die Esslingerinnen sofort wieder das Aufschlagrecht zurück und entschieden ihren ersten Satz in dieser Saison mit 25:19 für sich.
Im zweiten Satz fanden die Nürtingerinnen wieder zurück in ihr Spiel. Die beiden Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe und lieferten dem Publikum ein spannendes Spiel. Am Ende setzen sich auch in diesem Satz die Damen der SV 1845 Esslingen mit 25:22 durch.

 

Im nächsten Satz standen erstmalig mit Samira Blanke im Zuspiel und Carolin Stiebing auf der Außenposition zwei Jugendspielerinnen auf dem Feld. Die Veränderungen sorgten zu Anfang des Satzes für ein paar Unstimmigkeiten auf dem Feld, die den Aushilfstrainer Andreas Hahnemann jedoch zu keinem Zeitpunkt einen Grund gaben, einen Spielerwechsel vorzunehmen. Stattdessen entschied er sich beim Spielstand von 15:18 eine Auszeit vorzunehmen, damit sich die Spielerinnen wieder selber ordnen und mobilisieren konnten. Dies stellte sich als richtige Entscheidung heraus, denn ab diesem Zeitpunkt holten die Esslingerinnen ihren Rückstand auf und gewannen sogar den Satz mit 25:22. Damit konnten die Esslingerinnen ihr erstes Spiel in dieser Saison für sich gewinnen.

 

Im zweiten Spiel des Heimspieltages traten die Esslingerinnen gegen den TSV Wernau an. Bei der letzten Begegnung der beiden Mannschaften zum Ende der vergangenen Saison ging es um Platz 3 und damit um die Qualifikation für die Relegation. Dieses entscheidende Spiel hatten die Wernauerinnen damals für sich entscheiden können.
Zu Beginn des ersten Satzes verlief das Spiel auf Augenhöhe. Die hervorragende Annahme der Gäste machten den Esslingerinnen zu schaffen. Es gab kaum einen Angriff bei denen die Gegnerinnen keine Hand unter den Ball bekamen. Am Ende mussten sich die Esslingerinnen mit 19:25 geschlagen geben.

 

Den zweiten Satz dominierten weiterhin die Wernauerinnen. Durch drei Spielerwechslungen im Zuspiel, sowie im Mittel- und Außengriff konnte Andreas Hahnemann die Spielweise der Esslingerinnen verändern. Die Spielerinnen auf dem Feld setzten die Tipps des Trainers und Auswechselspielerinnen bezüglich den Schwächen des Gegners hervorragend um. Bei einem Spielstand von 22:23 entschied sich Andreas Hahnemann seine erste Auszeit zu nehmen und motivierte die Spielerinnen nicht aufzugeben. Der Kampfgeist der Esslingerinnen war geweckt und sie schafften es den zweiten Satz im letzten Moment mit 25:23 für sich zu gewinnen.

 

Die Euphorie des vorangegangenen Satzes beflügelte die Spielerinnen und sorgte für einen souveränen Sieg des zweiten Satzes mit 25:16.

 

Der vierte Satz sorgte für Spannung. Die beiden Mannschaften lagen im Anfang immer wieder punktgleich, bis die Esslingerinnen sich einen Vorsprung von 4 Punkten erkämpfen konnten. Nach einer Auszeit des Gegners machten die Damen des TSV Wernau diesen wieder zu Nichte, sodass die beiden Mannschaften wieder gleichauf waren. Die Esslingerinnen wollten sich diesen Sieg jedoch nicht nehmen lassen und entschieden auch das zweite Spiel mit einem Satzgewinn von 25:20 für sich.

 

Die Spielerinnen der zweiten Damenmannschaft der SV 1845 Esslingen haben an diesem Heimspieltag gezeigt, dass sie zu einem starken Team zusammengewachsen sind, die sich gegenseitig motivieren können. Auch die drei Jugendspielerinnen haben bei Ihren Einsätzen gezeigt, dass sie in der Mannschaft angekommen sind und in der Liga auf Augenhöhe mitspielen können.

 

Es spielten: Claudia Albrecht, Samira Blanke, Ann-Sophie Härle, Sina Hahnemann, Irene Illenseer, Lisa Heller, Alexandra Janz, Stefanie Kasamak, Mareike Leins, Stephanie Magnani, Carolin Stiebing und Theresa Weinmann

Weitere Informationen

  • Saison: 2017/2018

50 Jahre SV 1845 Esslingen - Volleyball | 50 Jahre Bock auf Block

 

ES pritscht, ES blockt, ES baggert und das nunmehr ununterbrochen seit 50 Jahren.

Damit gehört die Volleyballabteilung aus Esslingen zu den ersten 30 Mitgliedern des VLW. Alle Veranstaltungen der Volleyballabteilung finden in diesem Jahr unter dem Jubiläumsmotto "50 Jahre Bock auf Block" Höhepunkt wird die Jubiläumsfeier am 24.06.2017 sein, zu der alle aktuellen und ehemaligen Mitglieder der Volleyballabteilung der TSF Esslingen 1845 e.V. bzw. SV 1845 Esslingen e.V. und deren Familien herzlich eingeladen sind.

 

Ausgerechnet im Jubiläumsjahr 2017 steht die Esslinger Volleyballabteilung vor ganz besonderen Herausforderungen. Die Sporthalle Weil, in der bisher viele Trainings stattfanden und Heimspiele ausgetragen wurden, steht wegen Sanierungsarbeiten bis Herbst 2018 nicht mehr zur Verfügung. Für die Herren 1 steht nicht nur ein Trainerwechsel an, für die Spieler geht es nach einem Lehrjahr in der Oberliga zurück in die Landesliga.

Natürlich steht nach wie vor die Volleyballjugend nach wie vor im Fokus. Gut ausgebildete Trainer und eine engagierte Abteilungsleitung sorgen mit tollem Training und abwechslungsreichen Events dafür, dass auch und vor allem die Jüngsten den Spaß am Volleyball in Esslingen erleben.

  

Volleyball & Friends

Unterstützt unsere Esslinger Volleyball-Mannschaften mit der Aktion Volleyball & Friends!

Weitere Berichte

Die Volleyballer der SV 1845 Esslingen danken für die partnerschaftliche Unterstützung

  AOK      logo bee web      logo bmi web           logo gross 01      logo fahrschule hund web     logo rothaus web      logo schoell web      logo textildruck stuttgart      logo spieth web     subway esslingen     Stadtwerke Esslingen      logo uta mauser grafik design     Volksbank Esslingen e.G.     volleyball-and-friends-esslingen