#amendekacktdieente SV1845 Esslingen      VLW      SV 1845 Esslingen    logo volleyballfoerderung esslingen

H1 im Saisonauftakt gegen Botnang

geschrieben von Kai Storr

Endlich ist es so weit, die neue Saison beginnt. Das war wohl der erste Gedanke, der den Esslinger Volleyballern am Samstagmorgen nach dem Aufstehen durch den Kopf ging. Direkt morgens ging es los nach Botnang, wo das erste Spiel zwischen Botnang und der SG Untersteinbach/Öhringen gepfiffen wurde.


Da Botnang im ersten Spiel mit 0:3 unterlag war das erste Ziel, ihre Enttäuschung über das vergangene Spiel zu erhalten und mit unserem ersten Satz direkt nachzulegen. Dies gelang, als die Mannschaft mit sieben aufeinanderfolgenden Aufschlägen von Heybach den Spielstand auf 14:6 ausbauen konnte. Mit diesem Vorsprung konnte der Satz ungefährdet zu Ende gespielt und mit 25:21 gewonnen werden.


Im zweiten Satz schenkten sich die Mannschaften wenig, keine Mannschaft schaffte es, sich einen Vorsprung von mehr als zwei Punkten zu erarbeiten. Entsprechend knapp wurde der Satz bis zum Ende als die Esslinger Jungs den Satz mit 30:28 zu ihren Gunsten entscheiden konnten.

Im dritten und vierten Satz wendete sich nun allerdings das Blatt. Beides mal schaffte es die Mannschaft nicht zu Beginn der Sätze auf Betriebstemperatur zu kommen und geriet schon früh in Rückstand (5:12 im dritten Satz bzw. 2:7 im vierten). Von diesen Rückständen konnten sich die Esslinger erst im vierten Satz erholen, bei dem sie sich nochmal auf ein 20:20 herankämpften. Leider hat das nicht gereicht und so gingen die Sätze drei und vier mit 23:25 bzw. 21:25 verloren. Im Tiebrake zeichnete sich dann ein ähnliches Bild ab, weshalb sich Botnang schon früh einen Vorsprung erarbeiten konnte und den Satz ungefährdet gewann.


Zusammenfassend kann die Esslinger Mannschaft mit diesem Einstand in die neue Saison nicht zufrieden sein. Es gelang der Mannschaft nur in wenigen Situationen, genügend Druck über die Außen- und Diagonalangreifer auszuüben und so zog man auch im darauf folgenden Block zu oft den Kürzeren. Einzig über die Mitte konnten mit einer gewissen Konstanz schöne Angriffe und direkte Punkte erzielt werden.


In zwei Wochen geht es dann im ersten Heimspiel gegen Remshalden und Untersteinbach, wo die ersten drei Punkte Spiele her sollen.

Weitere Informationen

  • Saison: 2019/2020

Login

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account