#amendekacktdieente SV1845 Esslingen      VLW      SV 1845 Esslingen    logo volleyballfoerderung esslingen

Herren 1 dominiert in der Neckarsporthalle

geschrieben von Eric Sielaff

„In den letzten Wochen hatten wir immer zu viel Butter“ - mit diesen Worten wurde der Buttermangel beim Beschmieren der Brötchen und Brezeln elegant abmoderiert. Wie sollte der Spieltag enden, wenn bereits in der Vorbereitung des fanseitigen Wohlbefindens die ersten Probleme auftraten? Zwei Wochen zuvor konnte die erste Esslinger Herrenmannschaft noch mit drei Punkten in das neue Jahrzehnt starten. An diesen Erfolg wollte man eigentlich anknüpfen. Und zwar gegen den Tabellenersten und -letzten der Landesliga Nord: Schmieden und Botnang.

Kurz vor der offiziellen Hallenöffnung in der Neckarsporthalle Esslingen konnte dieser Umstand jedoch noch gelöst, eine Kurbel für das Netz und Befestigungen für die Sponsoren-Banner organisiert werden. Der Fokus lag somit ab 14 Uhr zu 100% auf dem Volleyball. Und das sollten als erstes die Gegner nördlich des Kappelbergs zu spüren bekommen: TSV Schmieden. 

Nicht unverdient befinden sie sich an erster Stelle der Tabelle, ist die Mannschaft doch mit hochkarätigen, teilweise Olympia-erfahrenen Spielern besetzt. Dennoch fand die Esslinger H1 schneller ins Spiel und konnte durchschlagstark und konstant den ersten Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz konnte sich die TSV durch starke Aufschläge ihres Jugendspielers absetzen. Auch wenn sich Esslingen zwischendurch wieder herankämpfen konnte, dominierte Schmieden und erreichte den Satzausgleich: 1 zu 1. Im folgenden Satz konnte Esslingen zur Höchstform auflaufen. Starke Aufschläge des Kapitäns Daniel Heybach brachten Esslingen in Führung, gute Blockaktionen und platzierte Angriffe führten zu einem Satzergebnis von 25:15. „Jungs, ich kenn euch, wir werden den nächsten Satz verlieren, gebt euch bitte trotzdem Mühe“ - so die Worte des Mannschaftspessimisten Matthias Stezkamp. Leider sollte es auch so kommen - Schmieden spielte stark auf und manövrierte das Spiel in Richtung eines fünften Satzes. Der Trainer Andreas Moeller schickte die Mannschaft mit einer geänderten Aufstellung ins Rennen und konnte auf diese Weise den Satz und somit das erste Spiel für sich entscheiden. 

Nach einer einstündigen Pause ging es für die Esslinger wieder aufs Feld - diesmal gegen ASV Botnang. Motiviert durch eine 2:3 Niederlage in der Hinrunde war die Motivation groß, Esslinger Volleyball vom feinsten zu präsentieren. Erneut starke Aufschläge, starke Angriffe und einige Blockaktionen ließen keinen Raum für Gegenwehr. Esslingen gewinnt 3:0 und sammelt 5 Punkte für die Tabelle.

Danke auch an die vielen Fans für die herausragende Stimmung. Der Nächste und letzte Heimspieltag der Saison findet am 29.02. in der Sporthalle Weil - ebenfalls in Esslingen - statt. 

Für die SV 1845 Esslingen spielte: F. Durst, D. Heybach, C. Lechner, P. Lützner, M. Schneeweiß, E. Sielaff, M. Stetzkamp, J. Stiebing, K. Storr, M. Uebele, C. Völker

Trainer: A. Moeller, A. Luz

Weitere Informationen

  • Saison: 2019/2020

Login

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account