VLW      SV 1845 Esslingen    logo volleyballfoerderung esslingen

Spannendes Spiel auf Augenhöhe mit glücklichem Ausgang für D2

geschrieben von Alexandra Kleemann

Am vergangenen Samstag lieferte sich Damen 2 ein spannendes Spiel beim Mitfavoriten TSV Schmiden 2. Mit einem 3:2-Sieg (15:25, 25:18, 21:25, 29:27, 15:13) holten sich die Esslingerinnen zwei wichtige Punkte.

Bereits das Hinspiel im November in Esslingen dauerte 5 Sätze an. Leider ging es damals nicht gut für die Esslingerinnen aus. Der Frust nach dem ersten Spiel saß bei den Spielerinnen tief, da sie eine 2:0 Führung hergegeben hatten. Die Revange in Schmiden begann ähnlich schlecht, wie das letzte Spiel aufgehört hatte. Die starken Aufschläge der Schmidenerinnen setzten die Annahme der Esslingerinnen unter Druck, sodass die Zuspielerin weite Wege laufen musste und nicht alle Angreiferinnen angespielt werden konnten. Die Gegnerinnen hingegen konnten durch eine schöne Annahme ihr Spiel aufbauen und im Angriff Druck machen. Mit 15:25 musste man den ersten Satz leider als verloren hinnehmen.

Im zweiten Satz fingen sich die Esslingerinnen in der Annahme, variierten zwischen kurz platziert und langen Angriffsschlägen und auch die Aufschläge brachten Unruhe in das gegnerische Spiel. Den zweiten Satz konnten unsere Damen mit 25:18 für sich entscheiden. Auch im dritten Satz führte das Esslinger Team lange Zeit. Doch beim Spielstand von 19:14 häuften sich die Fehler im Angriff. Die Spielerinnen des TSV Schmiden nutzten diese Verunsicherung und entschieden den Satz mit 21:25 für sich.

Im vierten Satz sah es lange nach einem Sieg für die Heimmannschaft aus. Erst gegen Ende des Satzes gleicht die Esslinger Mannschaft aus. Danach begann der Kampf um die Satzbälle. Zuerst hat Schmiden die Möglichkeit beim Spielstand von 22:24 das Spiel für sich zu entscheiden. Doch die Esslingerinnen wehren den Satzball ab und haben selber die Möglichkeit beim Spielstand von 25:24 den entscheidenden Punkt zu machen. Doch ein Aufschlagfehler gibt den Gegnern noch einmal die Möglichkeit zu gewinnen. Wieder erkämpft sich unsere Damen 2 einen Satzball und vergibt ihn mit einem Aufschlagfehler. Erst beim Spielstand von 28:27 gelingt es den ersehnten letzten Punkt für den Satzgewinn zu holen.

Angetrieben vom letzten Satzsieg, gingen die Esslingerinnen im entscheidenden Satz in Führung. Doch die Heimmannschaft kämpfte sich erneut heran und ging zwischenzeitlich wieder in Führung. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, spielten auf hohem Niveau. Durch gute Aufschläge und clevere Angriffe entschied die Esslinger Mannschaft letzten Endes das Spiel mit 15:13 für sich. Die Freude, vor allem nach dem verlorenen Hinspiel, jetzt den TSV Schmiden 2 besiegt zu haben, war bei Spielerinnen und Trainer besonders groß.

Beflügelt von dem Sieg verabschieden sich die Esslingerinnen in die Weihnachtspause. Im nächsten Jahr stehen viele Spiele an, da der Heimspieltag am 5. Dezember Corona bedingt durch den VLW abgesagt wurde und im neuen Jahr nachgeholt werden muss. Dann treffen die Esslingerinnen erstmals auf den Tabellenführer TV Cannstatt 1846. Außerdem steht das Pokalspiel gegen den SG Hochdorf/TV Reichenbach an.

Es spielten: Julia Haid, Ann-Sophie Härle, Svenja Häusler, Irene Illenseer, Alexandra Kleemann, Vesela Markova, Lena Schulz, Cora Seitel, Mareike Till, Noelia Corica Cuello - Trainer: Tobias Knapp

Weitere Informationen

  • Saison: 2021/2022

Login

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.