Vorbereitungsturnier der Herren 2 in Fellbach

geschrieben von Vincent Bürkle

Die Neuaufsteiger des SV 1845 Esslingen in die Bezirksliga suchten ihre erste Saisonherausforderung bei dem diesjährigen Bezirksliga und A-Klasse Vorbereitungsturnier des SV Fellbach. Nachdem die Mannschaft in der Vorsaison aus der A-Klasse in die Bezirksliga aufgestiegen ist, gab es einige Ab- und Neuzugänge. Die Esslinger traten mit einem nahezu vollbesetzten Kader bei dem Turnier an. Ziel der Mannschaft war es, nach einem späten Vorbereitungsbeginn so viel Spielpraxis wie möglich zu sammeln und verschiedene Aufstellungen auszuprobieren.

Früh am Vormittag war der erste Gegner die erste Mannschaft des TV Cannstatt, welche ebenfalls in der Bezirksliga antritt. Nachdem die Esslinger den ersten Satz an den Gegner abgaben und am Anfang von Satz 2 nicht ins Spiel fanden, kämpfte das Team sich nach einem 12-2 Rückstand zurück ins Spiel. Es gelang den Satz zu drehen und den entscheidenden dritten Satz für sich zu entscheiden.

Der erkämpfte 2-1 Sieg am Morgen, nach einem sehr schlechten Start in Satz eins motivierte das Team nochmals mehr für den bevorstehenden langen Tag. Der zweite Gegner des Tages war das sehr junge Team Ludwigsburg 5, welche in der A-Klasse antreten werden. Das Spiel entschied die Herren zwei mit 2-0 und sehr sicheren Satzgewinnen klar für sich. Auch den darauffolgenden Gegner VSG Kernen, auf welchen die Esslinger in der Liga wieder treffen werden, konnten die Esslinger mit einem sicheren Punkteabstand pro Satz 2-0 schlagen.

Nach drei Siegen und zweien davon gegen Bezirksligisten stand das letzte Spiel der Gruppenphase gegen die SG Volley Neckar-Teck 3 bevor. Den ersten Satz gewannen die Esslinger, doch trotz den starken Angriffen von Diagonalangreifer Matthias erkämpften sich die Gegner aus der gleichen Liga den zweiten Satz sehr knapp. Festentschlossen das Spiel im dritten Satz zu gewinnen und Gruppenerster zu werden traten die Esslinger mit unveränderter Aufstellung auf das Feld. In einem spannenden Kopf an Kopf Rennen zu den 15 Punkten musste sich die Mannschaft aus Esslingen jedoch erstmals knapp geschlagen geben und die erste Niederlage einstecken.

Da die Esslinger in der Gruppenphase einen Satz weniger als Cannstatt für sich entscheiden konnten ging es in der Endrunde leider nicht mehr um die ersten beiden Plätze des Turniers. Als letzter Gegner stand nur noch der TSV Wernau auf der Liste, welcher ebenfalls mit der SVE in die Bezirksliga aufgestiegen ist. Mit den letzten Kräften ging es am Abend dann in Spiel fünf des Tages, in welchem es um Turnierplatzierung drei und vier gehen sollte. Den ersten Satz gaben die Esslinger an Wernau ab, im zweiten traten sie aber nochmals stärker auf und gewannen mit 25-18 gegen den TSV. Aufgrund der späten Uhrzeit und der schwindenden Kräfte entschied man sich dazu Satz drei nicht mehr zu Spielen.

Das Essengehen musste aufgrund der Uhrzeit ebenfalls ausfallen und sich auf den Abend nach dem ersten Spieltag verschieben. Nach einem sehr langen Tag und vielen Spieleinsätzen für jeden Spieler waren alle mit dem Ergebnis zufrieden. Vor allem die drei Neuzugänge aus der eigenen Jugend Filipp, Noam und Felix haben bewiesen, dass sie in der anstehenden Saison auf dem Liganiveau gut mitspielen können.

Die Herren zwei der SVE startet am Sonntag, den 01.10.2023 in Vaihingen auswärts gegen den TSV G.A Stuttgart 4 hochmotiviert in die Saison. Mindestziel der Esslinger ist der Klassenerhalt, jedoch möchte man mit dem Kader junge Spieler fördern und verbessern. Trotzdem soll nach dem Aufstieg und dem ersten Spiel erstmal geschaut werden wie es in der neuen Liga läuft und welche Tabellenplatzierung man sich als Ziel setzten kann. Die Mannschaft ist dennoch weiter auf der Suche nach einem festen Trainer. Die Position des Liberos ist ebenfalls noch nicht entschlossen besetzt. Bei Interesse kann man sich jeder Zeit bei der Mannschaft unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Gespielt für die Herren 2 aus Esslingen haben: Hermann Uchtmann, Uwe Adams, Felix Dudka, Noam Recknagel, Hannes Fulge, Denis Bormotov, Filipp Goydenko, Felix Meyn, James Miller, Matthias Stetzkamp, Marco Zumpano und Vincent Bürkle.

Weitere Informationen

  • Saison: 2022/2023
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account