Gelungener Auftakt für Herren 1

geschrieben von Christopher Völker

Der Oktober bricht an und das heißt wie jedes Jahr: Saison Start! – endlich!

Fast schon traditionell startet die Esslinger Herren 1 mit einem Heimspieltag in die neue Saison. Zu Gast dieses Jahr: Die SG Sportschule Waldenburg und die zweite Mannschaft des ASV Botnang. Die SG, Aufstiegsrelegationsteilnehmer in der letzten Spielzeit, war kein unbekannter Gegner, hatte man doch vergangene Saison bereits gegen sie gespielt und war sich ihrer Durchschlagskraft durchaus bewusst. Es war klar, dass man zu Beginn an alles in die Waagschale werfen musste um sich gegen diese Mannschaft behaupten zu können.

Entsprechend mutig und konzentriert startete man in den ersten Satz und konnte sich durch starke Aufschläge und Abwehraktionen mit 12:3 absetzen und zwang die Gäste zu ihrer bereits zweiten Auszeit. Insbesondere die jüngeren Spieler um Zuspieler Daniil Obrant glänzten mit starken Angriffs- und Blockaktionen. Im Anschluss folgten spektakuläre Spielzüge mit sehenswerten Angriffen auf beiden Seiten, so dass sich die Punktedifferenz bis zum Stand von 23:12 kaum veränderte. Nach einer taktischen Auszeit der Gastgeber am Ende des Satzes , konnten diese den Satz mit 25:16 für sich entscheiden.
Im zweiten Satz stellte sich das ganze dann umgekehrt dar. Der Überraschungsmoment für die Esslinger war vorbei und Waldenburg spielte nun in der erwarteten Stärke auf. Durch nachlässige Annahme und zurückhaltender Angriffe lief der SV1845 sehr schnell einem Rückstand von 3:9 Punkten hinterher. Zwar konnte man sich in der Mitte des Satzes bis zum Stand von 16:18 herankämpfen, lies den Gegner dann leider erneut etwas davonziehen und musste den Satz mit 21:25 verloren geben.
Aus dem vergangenen Satz wurden auf Seiten der Esslinger umgehend die Lehren gezogen und knüpfte in Spielstärke und Engagement an den ersten Satz an. Eine Aufschlagserie vom inzwischen eingewechselten Zuspieler Janik Stiebing kombiniert mit einer nur schwer zu überwindenden Esslinger Abwehr ermöglichte eine 5:1 Führung. Diesen Schwung nutzte man um sich langsam, aber stetig eine 15:8 Führung herauszuspielen. Eine solide Annahme sowie gute Abwehr machte unserem Zuspieler die Ballverteilung auf alle Positionen möglich und er konnte jeden Angreifer gekonnt nach belieben in Szene setzen. Den Gästen wurde über weite Strecken nicht mehr als ein K2 zugestanden und so sicherten sich die Neckarstädter den zweiten Satz mit 25:18.
Der vierte Satz entwickelte sich zu einem sehr umkämpften Satz, in welchem keine Mannschaft etwas anbrennen lassen wollte. Die Angreifer beider Mannschaften ließen der jeweiligen Abwehr kaum Chancen. Ein kleiner Rückstand beim Stand von 10:13 weckte die Gastgeber und führte zu einer deutlichen Stabilisierung der Abwehr. Erneut war es eine Aufschlagserie von Zuspieler Janik Stiebing, welche es den Esslinger Herren ermöglichte, eine 17:14 Führung zu erspielen. Diese Führung konnte man nutzen um den vierten und damit letzten Satz mit 25:23 und damit das erste Spiel der Saison mit 3 Tabellenpunkten für sich zu entscheiden.

Im zweiten Spiel stand man den Aufsteigern des ASV Botang gegenüber, mit welchen man sich bereits beim Vorbereitungsturnier in Ludwigsburg messen durfte und verlor. Auch in diesem Spiel war klar, dass man die volle Leistung abrufen musste und nicht nachlässig sein darf. Gegen die Reserve des Drittligisten aus Botnang fand man sehr gut ins Spiel und konnte sich früh mit einigen Punkten absetzen. Insbesondere die Mittelblocker Johann Schmidt und Leo Solomon glänzten mit vielen druckvollen Angriffen und unüberwindbaren Blocks. Auch die Annahme um Libero Christian Lechner und Außenannahmespieler Jakob Steigerwald präsentierte sich konzentriert und stabil und ermöglichte es Zuspieler Daniil Obrant jeden seiner Angreifer einzusetzen. So konnte man den ersten Satz mit 25:16 für sich entscheiden.
Auch im zweiten Satz lies man nichts anbrennen und spielte ebenso druckvoll auf und zwang den Gegner immer wieder zu Eigenfehlern. Druckvolle Aufschläge und starke Angriffe machten den Spielaufbau der Gäste sehr schwer und führten letzten Endes zu einem Gewinn des zweiten Satzes von 25:15.
Im dritten Satz drehten die Gäste nochmal auf und legten alles in die Waagschale. Die Botnanger Keiler hatten sich gut auf die wuchtigen Angriffe von Thimo Ludwig und Moritz Uebele eingestellt. Mit Erfolg: Bei den Gastgebern schlichen sich vermehrt Fehler im Spielaufbau und auch im Angriff ein und sie mussten bis zur Mitte des Satzes einem Rückstand hinterherrennen. Doch Esslingen wollte den zweiten Sieg des Tages auf keinen Fall herauszögern und konnte nochmal einen draufsetzen. Die Abwehr und Annahme der Esslinger stabilisierte sich und durch gezielte, druckvolle Aufschläge und hohe Varianz im Angriff zwang man die Botnanger vermehrt zu Eigenfehlern. Am Ende konnte man den Satz erneut zu Gunsten der Gastgeber entscheiden und den dritten und letzten Satz des Tages mit 25:21 für sich entscheiden.

So steht die neu aufgestellte und stark verjüngte erste Mannschaft der SV 1845 Esslingen (Durchschnittsalter 24 Jahre) mit 6 Punkten und 6:1 Sätzen an der Tabellenspitze der Landesliga Nord.

Für die SV 1845 Esslingen spielten: Vincent Janssen, Christian Lechner, Thimo Ludwig, Daniil Obrant, Johann Schmidt, Martin Schneeweiß, Leo Solomon, Jakob Steigerwald, Janik Stiebing, Moritz Uebele, Christopher Völker, Julian Zoll
Coach: Thorsten Nagel
Krank auf der Bank dabei: Max Haug

Weitere Informationen

  • Saison: 2022/2023
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account