Montag, 03 Oktober 2022 23:26

Damen 3 kämpft sich ins Spiel, verliert aber

geschrieben von

Mit großer Vorfreude, aber leider vielen gesundheitlich angeschlagenen Spielerinnen, machten sich die Mädels der 3. Damenmannschaft am Samstagvormittag auf den Weg nach Reichenbach zum ersten Saisonspiel. Dies sollte auch das erste Spiel in der A-Klasse für die junge Mannschaft, die zudem auch noch viele Neuzugänge hat.

Montag, 03 Oktober 2022 11:29

Gelungener Auftakt für Herren 1

geschrieben von

Der Oktober bricht an und das heißt wie jedes Jahr: Saison Start! – endlich!

Fast schon traditionell startet die Esslinger Herren 1 mit einem Heimspieltag in die neue Saison. Zu Gast dieses Jahr: Die SG Sportschule Waldenburg und die zweite Mannschaft des ASV Botnang. Die SG, Aufstiegsrelegationsteilnehmer in der letzten Spielzeit, war kein unbekannter Gegner, hatte man doch vergangene Saison bereits gegen sie gespielt und war sich ihrer Durchschlagskraft durchaus bewusst. Es war klar, dass man zu Beginn an alles in die Waagschale werfen musste um sich gegen diese Mannschaft behaupten zu können.

Entsprechend mutig und konzentriert startete man in den ersten Satz und konnte sich durch starke Aufschläge und Abwehraktionen mit 12:3 absetzen und zwang die Gäste zu ihrer bereits zweiten Auszeit. Insbesondere die jüngeren Spieler um Zuspieler Daniil Obrant glänzten mit starken Angriffs- und Blockaktionen. Im Anschluss folgten spektakuläre Spielzüge mit sehenswerten Angriffen auf beiden Seiten, so dass sich die Punktedifferenz bis zum Stand von 23:12 kaum veränderte. Nach einer taktischen Auszeit der Gastgeber am Ende des Satzes , konnten diese den Satz mit 25:16 für sich entscheiden.
Im zweiten Satz stellte sich das ganze dann umgekehrt dar. Der Überraschungsmoment für die Esslinger war vorbei und Waldenburg spielte nun in der erwarteten Stärke auf. Durch nachlässige Annahme und zurückhaltender Angriffe lief der SV1845 sehr schnell einem Rückstand von 3:9 Punkten hinterher. Zwar konnte man sich in der Mitte des Satzes bis zum Stand von 16:18 herankämpfen, lies den Gegner dann leider erneut etwas davonziehen und musste den Satz mit 21:25 verloren geben.
Aus dem vergangenen Satz wurden auf Seiten der Esslinger umgehend die Lehren gezogen und knüpfte in Spielstärke und Engagement an den ersten Satz an. Eine Aufschlagserie vom inzwischen eingewechselten Zuspieler Janik Stiebing kombiniert mit einer nur schwer zu überwindenden Esslinger Abwehr ermöglichte eine 5:1 Führung. Diesen Schwung nutzte man um sich langsam, aber stetig eine 15:8 Führung herauszuspielen. Eine solide Annahme sowie gute Abwehr machte unserem Zuspieler die Ballverteilung auf alle Positionen möglich und er konnte jeden Angreifer gekonnt nach belieben in Szene setzen. Den Gästen wurde über weite Strecken nicht mehr als ein K2 zugestanden und so sicherten sich die Neckarstädter den zweiten Satz mit 25:18.
Der vierte Satz entwickelte sich zu einem sehr umkämpften Satz, in welchem keine Mannschaft etwas anbrennen lassen wollte. Die Angreifer beider Mannschaften ließen der jeweiligen Abwehr kaum Chancen. Ein kleiner Rückstand beim Stand von 10:13 weckte die Gastgeber und führte zu einer deutlichen Stabilisierung der Abwehr. Erneut war es eine Aufschlagserie von Zuspieler Janik Stiebing, welche es den Esslinger Herren ermöglichte, eine 17:14 Führung zu erspielen. Diese Führung konnte man nutzen um den vierten und damit letzten Satz mit 25:23 und damit das erste Spiel der Saison mit 3 Tabellenpunkten für sich zu entscheiden.

Im zweiten Spiel stand man den Aufsteigern des ASV Botang gegenüber, mit welchen man sich bereits beim Vorbereitungsturnier in Ludwigsburg messen durfte und verlor. Auch in diesem Spiel war klar, dass man die volle Leistung abrufen musste und nicht nachlässig sein darf. Gegen die Reserve des Drittligisten aus Botnang fand man sehr gut ins Spiel und konnte sich früh mit einigen Punkten absetzen. Insbesondere die Mittelblocker Johann Schmidt und Leo Solomon glänzten mit vielen druckvollen Angriffen und unüberwindbaren Blocks. Auch die Annahme um Libero Christian Lechner und Außenannahmespieler Jakob Steigerwald präsentierte sich konzentriert und stabil und ermöglichte es Zuspieler Daniil Obrant jeden seiner Angreifer einzusetzen. So konnte man den ersten Satz mit 25:16 für sich entscheiden.
Auch im zweiten Satz lies man nichts anbrennen und spielte ebenso druckvoll auf und zwang den Gegner immer wieder zu Eigenfehlern. Druckvolle Aufschläge und starke Angriffe machten den Spielaufbau der Gäste sehr schwer und führten letzten Endes zu einem Gewinn des zweiten Satzes von 25:15.
Im dritten Satz drehten die Gäste nochmal auf und legten alles in die Waagschale. Die Botnanger Keiler hatten sich gut auf die wuchtigen Angriffe von Thimo Ludwig und Moritz Uebele eingestellt. Mit Erfolg: Bei den Gastgebern schlichen sich vermehrt Fehler im Spielaufbau und auch im Angriff ein und sie mussten bis zur Mitte des Satzes einem Rückstand hinterherrennen. Doch Esslingen wollte den zweiten Sieg des Tages auf keinen Fall herauszögern und konnte nochmal einen draufsetzen. Die Abwehr und Annahme der Esslinger stabilisierte sich und durch gezielte, druckvolle Aufschläge und hohe Varianz im Angriff zwang man die Botnanger vermehrt zu Eigenfehlern. Am Ende konnte man den Satz erneut zu Gunsten der Gastgeber entscheiden und den dritten und letzten Satz des Tages mit 25:21 für sich entscheiden.

So steht die neu aufgestellte und stark verjüngte erste Mannschaft der SV 1845 Esslingen (Durchschnittsalter 24 Jahre) mit 6 Punkten und 6:1 Sätzen an der Tabellenspitze der Landesliga Nord.

Für die SV 1845 Esslingen spielten: Vincent Janssen, Christian Lechner, Thimo Ludwig, Daniil Obrant, Johann Schmidt, Martin Schneeweiß, Leo Solomon, Jakob Steigerwald, Janik Stiebing, Moritz Uebele, Christopher Völker, Julian Zoll
Coach: Thorsten Nagel
Krank auf der Bank dabei: Max Haug

Donnerstag, 29 September 2022 21:20

Vorbereitungsturnier der Herren 2 in Fellbach

geschrieben von

Die Neuaufsteiger des SV 1845 Esslingen in die Bezirksliga suchten ihre erste Saisonherausforderung bei dem diesjährigen Bezirksliga und A-Klasse Vorbereitungsturnier des SV Fellbach. Nachdem die Mannschaft in der Vorsaison aus der A-Klasse in die Bezirksliga aufgestiegen ist, gab es einige Ab- und Neuzugänge. Die Esslinger traten mit einem nahezu vollbesetzten Kader bei dem Turnier an. Ziel der Mannschaft war es, nach einem späten Vorbereitungsbeginn so viel Spielpraxis wie möglich zu sammeln und verschiedene Aufstellungen auszuprobieren.

Früh am Vormittag war der erste Gegner die erste Mannschaft des TV Cannstatt, welche ebenfalls in der Bezirksliga antritt. Nachdem die Esslinger den ersten Satz an den Gegner abgaben und am Anfang von Satz 2 nicht ins Spiel fanden, kämpfte das Team sich nach einem 12-2 Rückstand zurück ins Spiel. Es gelang den Satz zu drehen und den entscheidenden dritten Satz für sich zu entscheiden.

Der erkämpfte 2-1 Sieg am Morgen, nach einem sehr schlechten Start in Satz eins motivierte das Team nochmals mehr für den bevorstehenden langen Tag. Der zweite Gegner des Tages war das sehr junge Team Ludwigsburg 5, welche in der A-Klasse antreten werden. Das Spiel entschied die Herren zwei mit 2-0 und sehr sicheren Satzgewinnen klar für sich. Auch den darauffolgenden Gegner VSG Kernen, auf welchen die Esslinger in der Liga wieder treffen werden, konnten die Esslinger mit einem sicheren Punkteabstand pro Satz 2-0 schlagen.

Nach drei Siegen und zweien davon gegen Bezirksligisten stand das letzte Spiel der Gruppenphase gegen die SG Volley Neckar-Teck 3 bevor. Den ersten Satz gewannen die Esslinger, doch trotz den starken Angriffen von Diagonalangreifer Matthias erkämpften sich die Gegner aus der gleichen Liga den zweiten Satz sehr knapp. Festentschlossen das Spiel im dritten Satz zu gewinnen und Gruppenerster zu werden traten die Esslinger mit unveränderter Aufstellung auf das Feld. In einem spannenden Kopf an Kopf Rennen zu den 15 Punkten musste sich die Mannschaft aus Esslingen jedoch erstmals knapp geschlagen geben und die erste Niederlage einstecken.

Da die Esslinger in der Gruppenphase einen Satz weniger als Cannstatt für sich entscheiden konnten ging es in der Endrunde leider nicht mehr um die ersten beiden Plätze des Turniers. Als letzter Gegner stand nur noch der TSV Wernau auf der Liste, welcher ebenfalls mit der SVE in die Bezirksliga aufgestiegen ist. Mit den letzten Kräften ging es am Abend dann in Spiel fünf des Tages, in welchem es um Turnierplatzierung drei und vier gehen sollte. Den ersten Satz gaben die Esslinger an Wernau ab, im zweiten traten sie aber nochmals stärker auf und gewannen mit 25-18 gegen den TSV. Aufgrund der späten Uhrzeit und der schwindenden Kräfte entschied man sich dazu Satz drei nicht mehr zu Spielen.

Das Essengehen musste aufgrund der Uhrzeit ebenfalls ausfallen und sich auf den Abend nach dem ersten Spieltag verschieben. Nach einem sehr langen Tag und vielen Spieleinsätzen für jeden Spieler waren alle mit dem Ergebnis zufrieden. Vor allem die drei Neuzugänge aus der eigenen Jugend Filipp, Noam und Felix haben bewiesen, dass sie in der anstehenden Saison auf dem Liganiveau gut mitspielen können.

Die Herren zwei der SVE startet am Sonntag, den 01.10.2023 in Vaihingen auswärts gegen den TSV G.A Stuttgart 4 hochmotiviert in die Saison. Mindestziel der Esslinger ist der Klassenerhalt, jedoch möchte man mit dem Kader junge Spieler fördern und verbessern. Trotzdem soll nach dem Aufstieg und dem ersten Spiel erstmal geschaut werden wie es in der neuen Liga läuft und welche Tabellenplatzierung man sich als Ziel setzten kann. Die Mannschaft ist dennoch weiter auf der Suche nach einem festen Trainer. Die Position des Liberos ist ebenfalls noch nicht entschlossen besetzt. Bei Interesse kann man sich jeder Zeit bei der Mannschaft unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Gespielt für die Herren 2 aus Esslingen haben: Hermann Uchtmann, Uwe Adams, Felix Dudka, Noam Recknagel, Hannes Fulge, Denis Bormotov, Filipp Goydenko, Felix Meyn, James Miller, Matthias Stetzkamp, Marco Zumpano und Vincent Bürkle.

Samstag, 24 September 2022 22:33

Damen 3 testet in Fellbach

geschrieben von

In einem Viererturnier probte die Esslinger Damen 3 am 24. September in Fellbach zum Abschluss der Vorbereitung den Ernstfall. Die junge Mannschaft um Trainerin Jennifer Baloni spielte dabei gegen A-Klassen-Ligakonkurrent VSG Kernen, TTV Dettingen/Teck (Bezirksliga) und TSV Wernau (A-Klasse).

Donnerstag, 22 September 2022 07:41

Turnier und Party Herren 1 bei den Sanwald Open

geschrieben von

Auch dieses Jahr stand für die erste Herrenmannschaft der Esslinger Volleyballer am vergangenen Wochenende wieder das zweitägige Vorbereitungsturnier „Sanwald Open“ in Ludwigsburg auf dem Programm. Nach zwei Jahren mit eingeschränkten Möglichkeiten, konnte das traditionsreiche Turnier wieder ohne Einschränkungen – mit Spielerparty und Übernachtung – stattfinden.
Für die teilweise noch sehr junge und neu aufgestellte Mannschaft aus Esslingen stand die erste große Generalprobe dieser Saison an, so musste man sich als Landesligist im Turnier u.a. mit höherklassigen Oberliga-, Bayernliga- und Regionalliga-Mannschaften messen. Entsprechend ohne Erwartungen bzgl. der abschließenden Platzierung ging Coach Thorsten Nagel in die Spiele. Im Fokus stand eher wie die Mannschaft die Inhalte der umfangreichen Vorbereitung plus Trainingslager auf das Parkett bekommt.
In die Gruppenphase startete das Esslinger Team mit viel Engagement und über weite Strecken hohem spielerischen Niveau – ein Klassenunterschied war verblüffender Weise in keinem der Spiele erkennbar. So konnten man sogar dem späteren Turniersieger (SVS Türkheim – Regionalliga) einen Unentschieden abtrotzen und insgesamt eine Gruppenplatzierung im Mittelfeld festmachen. Zur Belohnung trafen die Esslinger in der Zwischenrunde auf den nächsten Regionalligist aus Freiburg, wo man sich nach 3 spannenden Sätzen nur hauchdünn geschlagen geben musste. Das abschließende Platzierungsspiel um Platz 7/8 ging letztendlich an den Ligakonkurrenten aus Botnang, gegen den sich jedoch bereits am 2. Oktober zum ersten (Heim-)Spieltag die Möglichkeit zur Revanche ergibt.
Abschließend kann man festhalten, dass die Entwicklung der Mannschaft das nächste Level erreicht hat und die Zukunft durch die sehr junge Mannschaft und das noch auszuschöpfende Potential enorm vielversprechend ist – zeitweise konnten die 6 Feldspieler einen Altersschnitt von nicht mal 18 Jahren aufweisen. Darüber hinaus könnte die Stimmung im Team besser nicht sein, was sich auch auf der Party widerspiegelte. Die Jungs begeistern nicht nur am Netz, sondern können auch richtig ausgiebig abfeiern.

Am Sonntag 2. Oktober startet die 1. Herrenmannschaft mit einem Heimspiel in der Sporthalle Weil in die neue Landesligasaison. 12:00 Uhr geht's los. Kommt vorbei, seid dabei.

Für die SV 1845 Esslingen: 
Alexander Luz, Vincent Janssen, Julian Zoll, Christopher Völker, Leo Solomon, Max Haug, Thimo Ludwig, Janik Stiebing, Moritz Uebele, Daniil Obrant, Johann Schmidt, Martin Schneeweiß, Christian Lechner

Coach Thorsten Nagel

Foto: Roman Just - justshots

Seite 6 von 56
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account