Dienstag, 09 Oktober 2018 13:39

Perfekter Saisonstart der Mixed-Volleyballer

geschrieben von

Die Mixed-Volleyballer sind am 07.10.2018 mit einem perfekten Spieltag in die Saison gestartet: Zum ersten Mal ist es uns an einem Spieltag gelungen, gleich alle vier Spiele mit 2:0 Sätzen für uns zu entscheiden.

Im ersten Spiel hatten wir mit der TG Beinstein Gummibärenbande eine komplett neue und junge Mannschaft als Auftaktgegner, gegen die wir ohne große Mühen in den Spieltag gekommen sind. Anschließend waren wir gegen die Hebsackers dann schon etwas mehr gefordert. Aber auch dieses Spiel haben wir bis auf eine kurze Phase zu Beginn des zweiten Satzes, in der wir Probleme in der Annahme hatten, ziemlich souverän gewonnen. Da wir beide Spiele so zügig durchgezogen haben, waren wir dann auch die ersten beim Mittagessen und wurden von der ausrichtenden Mannschaft der EnBW Stromschlag mit leckerer Kartoffelsuppe, Würstchen und dem ein oder anderen weniger sportlertauglichen Stück Kuchen versorgt.

Nach der Pause durften wir gegen die DJK Wasseralfingen antreten, die sich zwar als ein guter Gegner erwiesen, unseren an diesem Tag sehr präzisen und druckvollen Angriffen aber nicht genug entgegenzusetzen hatten, und so haben wir auch dieses Spiel ohne Satzverlust für uns entschieden. Schließlich hieß es dann im letzten Spiel gegen die TV Eybach Volleybärenbande die Konzentration hoch zu halten.

Während wir den ersten Satz noch etwas weniger dominiert haben als die vorigen Spiele, aber dennoch für uns entscheiden konnten, haben wir im zweiten Satz mit 25:10 noch einmal richtig auftrumpfen können. Nach diesem sportlichen Erfolg haben wir den Spieltag mit einem gemeinsamen Abendessen im Biergarten im Stuttgarter Schlossgarten bei sommerlicher Herbstsonne zufrieden abgeschlossen.

Es spielten: Berit, Martina, Carsten, Daniel, Felix, Flo, Ingo, Krupaka

Sonntag, 07 Oktober 2018 12:58

Herren 1 startet mit 6 Punkten in die Saison

geschrieben von

Am 07.10.2018 startete die Herren 1 mit einem Heimspiel in die Hallensaison 2018/19. Bei ihrem Heimspiel mussten sich die Herren 1 gegen den MTV Ludwigsburg 3 und gegen den TV Hausen behaupten. Das Spiel gegen Hausen war zwischenzeitlich knapp und spannend aber die Herren 1 bewies die stärkeren Nerven, und konnte sich in den entscheidenden Momenten durchsetzen. So ging der Sieg an Esslingen mit einem verdienten 3:1.

Das Spiel gegen den MTV verlief deutlicher und meistens dominierten die Herren 1 das Spiel. Jedoch kam es zwischendurch zu einem kleinen Leistungseinbruch. Das hatte einen Satzverlust zur Folge. Doch Esslingen schaffte es zu seiner alten Stärke zurückzufinden und konnte das Spiel schließlich 3:1 für sich entscheiden.

Zusammenfassen kann also gesagt werden: Die Herren 1 sind erfolgreich in die Saison gestartet und freuen sich auf die nächsten Spiele.

Für die SV Esslingen spielten Alex Luz, Chris Lechner, Janik Stiebing, Philipp Lützner, Matze Stetzkamp, Aschdi Völker, Daniel Heybach, Lars Jahnke, Hermann Utrecht und Eric Sielaff unter dem Trainer Christian Hohmann.

Samstag, 06 Oktober 2018 13:16

Damen 2 startet mit zwei 3:0-Heimsiegen in die Saison

geschrieben von

 Endlich geht es wieder los! Esslingens A-Klasse Volleyballerinnen empfingen zum Saisonauftakt 18/19 die beiden Mannschaften Abseitz Stuttgart und TSV Bernhausen 2. Mit zwei eindeutigen Siegen vor heimischem Publikum gelang der zweiten Damenmannschaft ein starker Saisonstart.

Nach einer intensiven Vorbereitung starteten die Esslinger Volleyballerinnen mit einem starken Kader und viel Motivation in die neue Saison. Im ersten Spiel in der heimischen Neckarsporthalle traten die Mädels gegen Abseitz Stuttgart an. Effizienz in den Spielzügen und gute Stimmung auf dem Feld führten zum eindeutigen 3:0-Sieg (25:19, 25:15, 25:18). Dazu trug im zweiten Satz vor allem auch die gute Aufschlagserie der kürzlich erst neu zur Mannschaft gestoßenen Spielerin Christin Rüger aus der ersten Damenmannschaft bei. Auch die Zuspielerin Cora Seitel fand hervorragend in das erste Spiel als neues Mannschaftsmitglied. Anders als im Trainingsspiel die Woche zuvor überzeugte das Team mit einem sicheren Spielaufbau und starken Angriffen. In der vorigen Saison tat sich die Mannschaft oft schwer, in das Spiel zu kommen und als harmonisches Team aufzutreten. Dieses Jahr fand die dynamische Mannschaft ganz im Gegenteil hervorragend in die Partie.

Nach der Pause mit bester Verpflegung und Anfeuerung der parallel spielenden Esslinger Herrenmannschaften ging es weiter für Damen 2. Gegen den TSV Bernhausen 2 wurde die Mannschaft aus Esslingen wenig gefordert. Beim Spielstand von 17:8 für Esslingen im ersten Satz nahm Bernhausen die erste Auszeit. Die Esslingerinnen ließen sich davon jedoch keinesfalls beirren, sondern setzten die Gegner mit präzisen Spielzügen zunehmend unter Druck und entschiedenen den Satz somit für sich – auch dank gezielter Aufschläge der Außenannahme Sarah Knapp. Im zweiten Satz ging es noch besser weiter: Christin Rüger führte die Mannschaft durch ihre wiederholt starken Angaben zu einem 10:0 Vorsprung. Auch ein Wechsel bei Bernhausen konnte Damen 2 nicht stoppen. Die Mädels ließen sich dann jedoch kurz einlullen und gaben Punkte durch fehlende Konzentration und Eigenfehler ab. Dennoch entschieden sie am Ende mit der Aufschlagserie von der neu hinzugekommenen Svenja Häußler den Satz mit 25:12 eindeutig für sich. Im dritten und letzten Satz zeigten sich die Esslinger Volleyballerinnen deutlich überlegen. Dazu trugen unter anderem auch die Aufschlagserien von Irene Illenseer und Lisa Heller bei. Das Bernhausener Team hatte keine Chance in das Spiel zurückzufinden und somit war nach nur 49 Minuten der zweite Sieg eingefahren (25:14, 25:12, 25:5).

Mit der traditionsreichen und wohlverdienten Flasche Sekt in der Dusche hatten die Mädels aus Damen 2 nach den beiden eindeutigen Auftakt-Siegen ordentlich Grund zu feiern. Anschließend saß die Mannschaft gemütlich zum Snacken und Anfeuern beisammen. Vor allem aber auch, um die beiden Spielerinnen Carolin Stiebing und Claudia Albrecht zu verabschieden, die die Mannschaft leider aus beruflichen Gründen verlassen müssen. An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei euch für das Engagement und die tolle, spaßige Zeit bedanken. Wir wünschen euch im neuen Job und im Studium alles Gute und freuen uns auf euren Besuch.

Es spielten: Samira Blanke, Ann-Sophie Härle, Svenja Häußler, Lisa Heller, Irene Illenseer, Sarah Knapp, Mareike Leins, Stephanie Magnani, Christin Rüger, Cora Seitel und Theresa Weinmann

Trainer: Klaus Blanke

Samstag, 06 Oktober 2018 13:14

Herren 3 mit zwei Siegen zum Auftakt

geschrieben von

Nach der langen Vorbereitung startete auch für die neuformierte Herren 3 am Sonntag die Wettkampfphase. Neu eingekleidet in die von Thody gesponsorten Einspielshirts bereiteten wir uns auf das Spiel gegen den ASV Botnang vor.

Der erste Satz wurde mit einer guten Mischung aus Routiniers und jüngeren Spielern gespielt, was uns dann zum deutlichen Satzgewinn geführt hat (25:15). Jedoch ließen wir im zweiten Satz etwas nach, so dass wir diesen auch knapp verloren (25:27). Deshalb entschied sich Thody dafür noch mehr erfahrenere Spieler einzusetzen, die das Blatt wieder wendeten und den dritten Satz nach Hause holten (25:18). Im folgenden Satz konnte sich keine der Mannschaften entscheidend absetzen. Deshalb konnte Thody unsere Aufstellung nicht verändern, denn wir wollten ja 3 Punkte holen. Unterstützt von der Anfeuerung der Auswechselspieler und der Zuschauer behielt das Team um Kapitän Moritz Uebele die Nerven und sicherte sich mit einem knappen 26:24 den vierten Satz und damit den Sieg im ersten Punktspiel mit einem stolzen 3:1.

Die verdiente Pause zwischen den Spielen tat allen Spielern sehr gut und man nutzte die Zeit der ersten Herrenmannschaft beim Spielen zu zuschauen. Danach nochmal kurz aufwärmen um sich fürs zweite Spiel gegen SV Remshalden 3 bereit zu machen. Dieses begann wieder mit fast derselben Aufstellung, da unsere älteren Spieler denn Gegner und seine Stärke schon kannten, welche nicht zu unterschätzen war. Obwohl Remshalden anfangs nur ihre jüngeren Spieler aufs Feld geschickt haben, war es ein bis zum Schluss ein spannender Schlagabtausch bei dem wir am Schluss knapp die Nase vorne hatten (27:25). Jetzt war unsere Laune sehr hoch, was uns einen erheblichen Vorteil und somit zweiten Satzgewinn eingebracht hat (25:17). Jetzt aber wussten die Gegner, dass sie was ändern mussten und setzten ihre besten Spieler ein. Gleichzeitig ließ unsere Konzentration deutlich nach. Remshalden gewann den Satz (18:25). Den 4ten Satz aber wollten wir unbedingt gewinnen um alle 6 Punkte zu kriegen. Also legten wir nochmal richtig eins drauf mit unseren besten Spielern und da die Gegnermannschaft noch vom letzten Satz etwas erschöpft war konnten wir uns das auch im zweiten Spiel ein 3:1 sichern.

Jetzt hatten wir es geschafft. Mit 6 Punkten startet Esslingen 3 erfolgreich in die Spielzeit 2018/2019.

Anschließend ging es zu Jonas, wo es leckere Spaghetti Bolognese gab. Wir genossen den Abend mit leckeren Getränken, guter Stimmung nach den 2 Siegen und einem leckeren Tiramisu als Nachtisch.

Für die SV 1845 Esslingen Herren 3 spielten: Jonathan Grün, Amir Jahani, Felix Lennartz, Tobias Münzenmaier, Adrian Ocker, Jonas Seib, Eugen Solomon, Leo Solomon, Moritz Uebele, Robin Wagner, Daniil Zgurskii

Trainer Thorsten Nagel

Samstag, 06 Oktober 2018 13:09

Damen 1 gelingt Doppelsieg zum Saisonstart

geschrieben von

Beflügelt durch ihren Erfolg im Verbandspokal nur zwei Tage zuvor trat die 1. Damenmannschaft der SV 1845 Esslingen ihren ersten Spieltag der Saison 2018/2019 an. In heimischen Hallen warteten mit dem SV Frickenhofen ein altbekannter Gegner auf sie, mit dem MTV Ludwigsburg 3 gab es bisher noch keine Berührungspunkte. In zwei spannenden Spielen konnten die Damen der SVE fünf Punkte zum Saisonauftakt auf ihrem Punktekonto verbuchen!

Zunächst trafen die Esslingerinnen auf den noch unbekannten Gegner aus Ludwigsburg. Deren dynamische Spielweise traf auf den jüngst verstärkten Anname- und Abwehrriegel der SVE, sodass bereits der erste Satz auf ein spannendes Spiel schließen lassen konnte. Keine der beiden Mannschaften konnte einen bedeutenden Vorsprung erzielen und ihn bis zum Satzende halten. Wären wir im Fußball unterwegs gewesen, hätte man auf „unentschieden“ plädiert. Schließlich konnten die Esslingerinnen den ersten Satz in einem packenden Endspurt mit 30:28 gewinnen. Das roch nach Spannung! Die Zuschauer wurden nicht enttäuscht: das Kopf-an-Kopf-Duell beruhigte sich auch im zweiten Satz nicht. Obwohl die SVE teils in Führung lag, ließ sich auch im zweiten Satz kein Satzende bei 25 Punkten finden, nur leider dieses Mal zum besseren Ende für die Gäste aus Ludwigsburg. Mit 24:26 mussten die Gastgeberinnen aus Esslingen den Satzgewinn an die Gäste abtreten.

Der dritte Satz hält wenig Erwähnenswertes bereit, nur so viel: kollektiver Totalausfall, der Satzverlust von 13:25 ist reine Verwirrungstaktik, #dasmachenwirimmerso, weiter geht’s im vierten Satz! Hatte man in den ersten drei Sätzen noch Konsequenz und Härte vermisst, bewiesen die Damen der SVE im dritten Satz gleich von Beginn an Nervenstärke und die nötige Quote im Angriff. Viel reibungsloser funktionierte auch das Block-Abwehr-System, wobei die beiden „Riegerts“ Kathi und Jana sowohl im Angriff als auch in der Abwehr einen wahren Rückhalt für die Mannschaft bildeten. Als der Gegner die Außenangreiferinnen immer mehr in Schach zu versuchen hielt, forcierte Zuspielerin Rebekka Dollinger die Passauswahl clever auf die übrigen Positionen, wobei der Mittelangriff durch Lena Mangel und Ann-Kathrin Bührer besonders erfolgsversprechend war. Auch wenn der Satzgewinn von 26:24 einmal mehr Indikator für ein spannendes und ausgeglichenes Spiel war, so war auf allen Seiten sehr viel Nervenstärke nötig.

In den Tiebreak starten die Esslingerinnen gut! Zum Seitenwechsel lagen sie bereits vier Punkte in Führung! Gegen Ende wurde es nochmal kribbelig, die Gegnerinnen aus Ludwigsburg pirschten sich nochmal an den Ausgleich heran, doch eine starke Aufschlagsserie und Nervenstärke verhalfen zum Satzgewinn von 15:10 und damit zu 2 Punkten im ersten Heimspiel!

Ein wenig müde starteten die Esslingerinnen in das zweite Heimspiel gegen den altbekannten Gegner aus Frickenhofen. Nach der letzten Begegnung im Finale des Bezirkspokals Ost war es fast schön, die Saison mit diesem fairen und trickreichen Gegner zu beginnen.
In den ersten Satz starteten die Esslingerinnen noch souverän und ließen sowohl in der Abwehr als auch im Angriff wenige Chancen ungenutzt, sodass dieser Satz mit einigem Vorsprung (25:20) gewonnen werden konnte.

Im zweiten Satz verloren die Damen der SVE ein wenig ihre Routine und gerieten schnell in einen Rückstand. Es wurde weniger mutig agiert und keine Punkte mehr geholt. Der Rückstand zu Satzbeginn konnte nicht mehr eingeholt werden, sodass der zweite Satz mit 19:25 an die Gäste aus Frickenhofen ging. Im dritten Satz erfolgte eine taktische Umstellung, die den Damen aus Esslingen u.a. zu einem ähnlichen Satzstart wie im ersten Satz verhalf. Im Laufe des Satzes verließ die Esslingerinnen jedoch die Konzentration im Aufschlag, wodurch viele Punkt unnötigerweise verschenkt wurden. Der erneute Rückstand war die logische Konsequenz. War man jedoch mittlerweile an diesen „selbstgemachten Druck“ gewöhnt, schrieb man den Satz nicht als verloren ab und schaltete auf präzise Angriffe um, die empfindlich die Lücken der gegnerischen Abwehr trafen. Dies verhalf den Esslingerinnen zu einem Endspurt und Satzgewinn von 25:23.

Nach kräftezehrenden Sätzen wollte man den erneuten Tiebreak unbedingt vermeiden. Darum knüpfte man an die zuletzt gewonnene Stabilität aus dem dritten Satz an und verfolgte mit platzierten Angriffen und einer flexiblen Abwehrarbeit den Vorgaben von Andreas Moeller. Diese Konsequenz, ebenso wie die wiedergefundene Ruhe im Spielaufbau verhalfen zu einem souveränen Satzgewinn von 25:19!

Damit leutete die erste Damenmannschaft das überaus erfolgreiche erste Spielwochenende für die SVE ein: 5 Punkte zum Saisonstart sicherten ihnen einen komfortablen Platz an der Tabellenspitze und motivierten unsere Herren 1, Herren 3 und Damen 2 für ihre Heimspieltage am Sonntag zu ihren Doppelsiegen! Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank nochmal an Andreas Moeller, der wie schon im Pokalspiel am Donnerstag coachend zur Seite stand und die Mannschaft immer wieder aus ihren Schwächephasen herausholte. Danke dir!

#EsslingenAhoi! #HierregiertdieSVE

Es spielten: Rebekka Dollinger, Ann-Kathrin Bührer, Tatjana Engelhardt, Henrike Fischer, Lena Mangel, Carina Rebernak, Jana Riegert, Katharina Riegert, Konstanze Roth, Sandra Tratt

Trainer: Andreas Moeller

Seite 56 von 58
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account