Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Damen2

Montag, 30 Januar 2023 10:35

Guter Start in die Rückrunde für die D2

Nach dem erfolgreichen Sieg der letzten Pokalspielrunde ging es für die D2 am 22.01.23 in die Rückrunde der Saison und das schon gleich mit einem Heimspiel. Die Spielerinnen und Trainer Tobi waren stets motiviert gegen den DJK Schwäbisch Gmünd 2 anzutreten. Dies spiegelte sich auch auf der Tribüne mit den Esslinger Ultra-fans wider.  
 
Die Kesslergirls starteten voller Power in den ersten Satz des Spiels. Vorallem durch die gut platzierten Aufschläge und das geschickte Zusammenspiel konnte sich die D2 des SVE viele Punkte sichern, sodass es schon rasch 10:4 stand. Den Mädels gelang es ziemlich gut ihren Spielfluss beizubehalten und den ersten Satz somit deutlich mit 25:8 für sich zu entscheiden. 
 
Der zweite Satz sollte ähnlich verlaufen, doch den Spielerinnen mangelte es anfangs an Konzentration und Kommunikation auf dem Feld, weshalb sich einige Abstimmungs- und Flüchtigkeitsfehler einschlichen und der Gegner mit 14:13 im Vorsprung war. Die Esslingerinnen ließen sich davon jedoch nicht unterkriegen und konnten sich anschließend nach einer Auszeit und motivierenden Worten von Trainer Tobi wieder sammeln, um nochmals Vollgas zu geben und das Blatt dann doch noch zu wenden. Auch der zweite Satz ging an die Kesslergirls mit 25:17. 
 
Der dritte Satz startete ziemlich ausgeglichen und war anfangs ähnlich wie der zweite Satz, wodurch es auch erstmals 10:10 stand. Allerdings zeigte sich die D2 des SVE deutlich stärker im Angriff als in den beiden Sätzen zuvor und machte es den Gegnerinnen somit schwer standzuhalten. Sie machten Punkt für Punkt und es klappte wieder: Annahme, Zuspiel und BAM. Die starken Aufschläge gaben den Rest, um sich nach einer soliden Leistung den ersten Sieg der Rückrunde mit 3:0 zu sichern. 
 
Schon bald heißt es für das Team wieder Heimspiel gegen die Volleyball Akademie 4. 
 
 
Es spielten: Yuliia Ostrivna, Julia Haid, Vesela Markova, Cora Seitel, Svenja Häußler, Noelia Corica Cuello, Ann-Sophie Härle, Theresa Moser, Alessia Marvulli, Mareike Till 
Trainer: Tobias Knapp
 
Schlagwörter
Montag, 30 Januar 2023 10:29

Damen 2 im Pokal eine Runde weiter

Nach der kurzen Winterpause ging es für unsere 2. Damenmannschaft für das erste Spiel im neuen Jahr zur TG Nürtingen 2. Nach zwei Wochen Training wollten die Mädels um Trainer Tobi Knapp die nächste Runde im Pokal erreichen. Am vergangenen Freitag sind die Damen 2, mit Trainer Tobi Knapp und einem sicheren 3:0 Sieg (25:23 25:13 25:06), in die 4. Pokalrunde eingezogen.

Im 1. Satz mussten die Esslingerinnen ihre Favoritenrollen gegen die eine Liga niedriger spielenden Nürtingerinnen erstmal ausspielen. Die gewöhnlichen Startschwierigkeiten im 1. Satz, konnte auch durch die Favoritenrolle nicht ganz abgelegt werden. Es war ein ständiges Hin und Her auf beiden Seiten. Erst gegen Mitte des Satzes konnten sich die Mädels etwas absetzen (18:15). Doch die Nürtingerinnen konnten durch ein gutes Aufschlagspiel bis auf (24:23) herankommen. Einige Aufschlagfehler und unsauberer Dankeball-Situationen machte das knappe Ergebnis im 1. Satz letztlich aus. Am Ende gewannen die Gäste aus Esslingen mit 25:23 den Satz für sich.

Mit dem engen Satzgewinn im Rücken startete die Mannschaft gleich mit hoher Intensität in den 2. Satz und lag durch sehr gute Aufschläge schnell mit 12:2 vorne. Durch die druckvollen Aufschläge kamen die Nürtingerinnen nicht zum Spielaufbau und so konnten sich unserer Mädels weiter auf den Aufschlag und die Abwehr konzentrieren und bauten den Vorsprung weiter aus. Der 2. Satz ging deutlich mit 25:13 nach Esslingen.
Im 3. und letzten Satz hielten die Esslingerinnen an ihren sehr guten Aufschlägen fest. Nürtingen kam wie im Satz zuvor kaum noch zu effektiven Angriffen. Früh im Satz hatte man einen guten Vorsprung (08:05). Dieser Vorsprung wurde durch die Aufschlagserie noch weiter ausgebaut. Auch die Auszeiten und Spielerwechsel bei den Nürtingerinnen konnte daran nichts ändern. Am Ende waren es 16 Aufschlagpunkte von Vesi, die den Satz mit 25:06 beendeten.

Am Ende war das Pokalspiel ein guter Einstieg für die anstehenden Ligaspiele in der Rückrunde und ein weiterer Schritt für den Einzug ins Pokalfinale! In zwei Wochen geht es dann Auswärts in der Liga zur Damenmannschaft TV Cannstatt, mit dem Ziel, die nächsten Punkte zu sammeln.

Es spielten:
Noelia Corica Cuello, Julia Graf, Julia Haid, Ann- Sophie Härle, Vesela Markova, Alessia Marvulli, Theresa Moser, Yuliia Ostrivna, Cora Seitel, Mareike Till
Trainer: Tobias Knapp

Schlagwörter
Sonntag, 25 Dezember 2022 09:01

Ein Heimspieltag mit Sieg und Niederlage für D2

Die Volleyballerinnen des SV Esslingen beendeten am 11. Dezember die Hinrunde in der Bezirksliga mit drei Punkten am Heimspieltag und landeten auf dem dritten Platz in der Tabelle.

Am Sonntag durften die Esslingerinnen zwei Mannschaften in ihrer Halle in Weil willkommen heißen: TSV Bartenbach und SG MADS Ostalb.

Im ersten Spiel empfingen unsere Damen die Mannschaft aus Bartenbach.

Im ersten Satz spielten sie Ihre, durch die bisher gewonnenen Spiele erhaltene, Souveränität aus und ließen den Gästen keine Chance, Punkte zu holen. Der Satz endete mit 25:14. Auch im zweiten Satz ging es erfolgreich weiter, wenn gleich hier der Abstand nur noch wenige Punkte betrug. Die Gegner mussten den Satz mit 22 zu 25 abgeben. Im dritten und letzten Satz gegen TSV Bartenbach konnten unsere Spielerinnen einige taktisch starke Spielaktionen zeigen, was zu einer unbestreitbaren Führung führte. Der Gegner nutzte seine zwei Auszeiten, doch am Ende stand es 25:14 für Esslingen!

Im zweiten Spiel des Tages empfingen unsere Damen 2 den direkten Tabellenkonkurrenten SG MADS Osthalb. Direkt zu Beginn des Satzes kämpften die Mannschaften um jeden Punkt. Die Fans auf der Tribüne wurden lauter, die Spannung stieg. Nach mehreren Ausgleichen standen die Mannschaften bei 23:23. Am Ende fehlte ein Quäntchen Glück, um diesen Satz für sich zu entscheiden. Leider 23:25. Gleich zu Beginn des zweiten Satzes gingen entscheidende Spielzüge mit hervorragenden Annahmen, Zuspiel und Angriffen an den Gegner und es kam schnell zu einer deutlichen Führung des SVE. Durch besonders druckvolle und platzierte Aufschlagsserien (11 Aufschläge am Stück!) wurden die Gegner komplett aus dem Konzept gebracht. Mit enormen Willen und Kampfkraft wurde kein Ball mehr verloren. Mit Erfolg! 25:15 für Esslingen.

Der Schwung vom vorherigen Satz konnte leider nicht in den nächsten Satz mitgenommen werden. Das Spiel war emotional und es ging hin und her. Die Damen 2 spürten leider keinen Rückenwind und wurden besonders in der Annahme schwächer, sodass es kaum zu guten Angriffen kam. So ging der Satz ziemlich kampflos mit 12:25 an SG MADS Ostalb. Der vierte Satz gestaltete sich zu einem spannenden Spiel. Durch clevere und saubere Spielaktionen kämpften sich die Esslingerinnen ins Spiel zurück. Bei dem Stand von 22:22 wurden alle nochmal richtig nervös und niemand wollte einen Fehler machen. Jedoch wurde dieser Satz unglücklich der letzte für das Team Esslingen. SG MADS Osthalb nahmen drei Punkte mit nach Hause.

Zwar überwintert die frisch aufgestiegene Mannschaft des SVE erstmal auf einem sicheren dritten Platz, doch die Liga ist so spannend wie selten zuvor. Somit bleibt die Rückrunde umso spannender. Die Damen 2 haben noch einige Asse im Ärmel und auf dem Feld.

 

Es spielten: Julia Haid, Yuliia Ostrivna, Julia Graf, Vesela Markova, Cora Seitel, Svenja Häußler, Noelia Corica Cuello, Ann-Sophie Härle, Alessia Marvuli und Mareike Till

Trainer: Tobias Knapp

Schlagwörter

Am 27.11. machten sich die Damen 2 zu ihrem letzten Auswärtsspiel in diesem Jahr auf – nach den letzten beiden erfolgreichen Sonntagen wollte das Team um Trainer Tobias Knapp auch in Korb drei Punkte mitnehmen.

Nach einem anfänglichen Hin und Her konnten sich die Esslinger Damen schnell mit einer starken Aufschlagserie der Zuspielerin Cora Seitel einige Punkte absetzen. Auch in Abwehr und Angriff blieb die Mannschaft stabil, sodass ein Vorsprung von fünf Punkten entstand. Kurz vor Satzende machten es die Damen nochmals spannend und ließen die Waiblingerinnen bis auf einen Punkt herankommen. Die Esslingerinnen blieben aber ruhig und konnten den ersten Satz mit 22:25 für sich entscheiden.

Den zweiten Satz eröffneten die Gegnerinnen aus Waiblingen mit starken Aufschlägen, mit denen die Damen 2 in der Annahme einige Schwierigkeiten hatten. Mit kontinuierlichen guten Aufschlägen und Angriffen konnten sich die Gegnerinnen bis auf 18:10 absetzen. Trotz des großen Rückstandes ließen sich die Esslinger Damen jedoch nicht hängen und schafften es dank großem Kampfgeist, starker Abwehraktionen und einer grandiosen Aufschlagserie der Mitteblockerin Noelia Cuello nicht nur, den Rückstand wieder wettzumachen, sondern auch den zweiten Satz mit 21:25 zu gewinnen.

Mit starkem Rückenwind aus dieser Aufholjagd starteten die Esslinger Damen 2 in den dritten Satz und konnten sich auch hier dank starker Aufschläge und konsequenter Angriffs- und Abwehraktionen schnell mehr als deutlich absetzen. Ergänzt wurde diese gute technische Leistung durch clevere Wechsel und eine tolle Mannschaftsdynamik. Somit ging der dritte und letzte Satz mit 13:25 deutlich an die Esslinger Damen – im Gepäck drei Punkte dank einer grandiosen Mannschaftsleistung und einem starkem Zusammenhalt im Team.

Am 11.12.2022 schließen die Damen 2 das Jahr mit einem Heimspieltag ab – die Gegnerinnen heißen hier TSV Bartenbach und SG MADS Ostalb.

 

Es spielten:

Lea Kovacevic, Julia Haid, Julia Graf, Vesela Markova, Cora Seitel, Svenja Häußler, Noelia Corica Cuello, Ann-Sophie Härle, Theresa Moser, Alessia Marvuli und Mareike Till 

Trainer: Tobias Knapp

Schlagwörter
Montag, 21 November 2022 16:22

Damen 2 sichert sich einen weiteren Sieg

Am Sonntag, den 20.11.22 traf die Damen 2 des SV1845 Esslingen in Dettingen auf die Mannschaft der Volleyballakademie Stuttgart 4.

Nachdem sich die Esslinger Spielerinnen mit Trainer Tobias Knapp schon letztes Wochenende in Dettingen einen Sieg einholten, standen sie diesmal neuen Gegnern in der bereits bekannten Halle gegenüber. Voller Entschlossenheit und motiviert durch den bisherigen Verlauf der Saison starteten die Esslingerinnen schon zu Beginn des Satzes stark durch und machten es Stuttgart nicht einfach. Doch nicht nur auf unserer Seite war ein Siegeswillen erkennbar und so schaffte es Stuttgart fast zu einem Gleichstand zu gelangen.
Aber mit ihrer starken Abwehr-und Angriffsleistung holte sich die Damen 2 im Verlauf des ersten Satzes reichlich Punkte und konnte ihn mit 25:14 rasch für sich entscheiden.

Im zweiten Satz konnte sich Esslingen mit Konzentration und Stimmung auf dem Feld schnell einen Vorsprung sichern. Auch die Stuttgarter Spielerinnen konnten im Angriff ihr Können beweisen, doch reichte es dann in diesem Satz nicht aus und durch eine starke Aufschlagsserie von Julia Graf (AA) stand es zum Schluss 25:15 für den SV1845.

Hochmotiviert mit starker Unterstützung vom Feldrand ging es für die Spielerinnen in den dritten Satz. Allerdings wurde ihnen schnell bewusst dass sich Stuttgart nicht so leicht geschlagen geben würde und so musste hier die Abwehr auf alles gefasst sein. Mit gekonnten Platzierungen ihrer Angriffe bahnten sich die Esslingerinnen Punkt für Punkt ihren Weg durch den Satz und erlangten auch ihre Führung zurück. Nach einer Reihe spannender Spielzüge und einem Spielstand von 23:23 konnte der SV1845 letzten Endes die verbliebenen Punkte sichern und das Spiel 25:23 gewinnen.

Nächsten Sonntag geht es für die Damen 2 in das 5. Spiel der Saison, welches in Korb stattfindet.

 

Es spielten:

Lea Kovacevic, Julia Haid, Yuliia Ostrivna, Julia Graf, Vesela Markova, Cora Seitel, Svenja Häußler, Noelia Corica Cuello, Ann-Sophie Härle, Alessia Marvuli und Mareike Till

Trainer: Tobias Knapp

Schlagwörter
Dienstag, 15 November 2022 11:49

Erfolgreiches Wiedersehen für die Esslinger Damen 2

Erfolgreicher Spieltag für die Esslinger Damen 2

Am vergangenen Sonntag (13.11.2022) traf die zweite Damenmannschaft der Sv 1845 Esslingen auf den TTV Dettingen/Teck. 

Zu Beginn starteten beide Mannschaften etwas nervös in das Spiel, gezeichnet von kleinen Abstimmungsschwierigkeiten und unnötigen Eigenfehlern. Trotz den Schwierigkeiten gewannen die Esslingerinnen mehr und mehr an Selbstvertrauen und konnten Punkt für Punkt für sich entscheiden. Bei einem Spielstand von 17:17 zeigte sich, wie wichtig ein hoher Druck im Aufschlag für den Verlauf des Spieles ist. Die Esslingerinnen konnten sich hierdurch absetzen und nach nur 24 Minuten den ersten Satz mit 20:25 für sich entscheiden.

Der zweite Satz begann, wie der erste Satz endete: souverän und mit einer geringen Fehlerquote. Doch gegen Mitte des Satzes hielten die Dettinger dem variablen Angriffsspiel stand und brachten die Esslingerinnen mehr und mehr unter Druck. Bis zum Ende des Satzes war es ein ausgeglichenes und umkämpftes Spiel, wobei der hohe Aufschlagdruck der Damen 2 aus Esslingen erneut den entscheidenden Unterschied machte. Die positive Stimmung in und neben dem Feld sorgten dafür, dass auch der zweite Satz mit 22:25 gewonnen werden konnte.

Der Rückenwind aus den gewonnenen ersten beiden Sätzen verhalf den Damen der SVE zu einem mutigen Beginn in den dritten Satz. Allerdings schlichen sich hierbei auch vereinzelte Fehler und Ungenauigkeiten ein, wodurch die Esslingerinnen zwischenzeitig mit vier Punkten zurücklagen. Mit einer starken Aufschlagserie der Zuspielerin Cora Seitel kämpften sie sich wieder heran. Neben einem hohen Aufschlagsniveau überzeugten die Esslingerinnen in der Schlussphase durch variable Angriffe und eine starke Abwehr. Somit ging der dritte und letzte Satz mit 20:25 wohlverdient an die Gäste aus Esslingen.   

Beim nächsten Spieltag am 20.11.2022 geht es erneut nach Dettingen, allerdings heißt der nächste Gegner „Volleyball Akademie Stuttgart 4“. Die Damen 2 aus Esslingen wollen an Ihren Erfolg anknüpfen und die nächsten drei Punkte einfahren.

Es spielten:
Lea Kovacevic, Julia Haid, Yuliia Ostrivna, Julia Graf, Vesela Markova, Cora Seitel, Svenja Häußler, Noelia Corica Cuello, Ann-Sophie Härle, Theresa Moser, Alessia Marvulli und Mareike Till
Trainer: Tobias Knapp

Schlagwörter
Montag, 14 November 2022 10:06

Erfolgreicher erster Pokalspieltag für die D2

Am Freitag den 11.11.22 begab sich die Damen 2 des SV 1845 Esslingen nach Echterdingen für die erste Runde des Pokalspiels.

Die Mädels um Trainer Tobias Knapp waren von Anfang an motiviert gegen den TV Echterdingen anzutreten und zeigten dies auch schon gleich im ersten Satz auf dem Feld. Sie machten es den Gegnerinnen schwer standzuhalten, sodass der Punktestand schon rasch 20:4 anzeigte. Nicht nur auf dem Feld, sondern auch am Feldrand war der starke Willen der Mädels spürbar und die mitgereisten Ultras unterstützten das Team lautstark von außen. Mit starken Aufschlägen und cleveren Spielzügen gelang es den Esslingerinnen den ersten Satz mit 25:9 für sich zu gewinnen.

Allerdings hatten die Spielerinnen im zweiten Satz Schwierigkeiten den deutlichen Punktestand des ersten Satzes beizubehalten. Die Esslingerinnen reißten sich jedoch zusammen, um den ausgeglichenen Punktestand mit 17:17 zu wenden und sich einen kleinen Vorsprung zu verschaffen. Somit gelang es ihnen trotz der Schwierigkeiten im Spielfluss vom Anfang auch den zweiten Satz (25:20) für sich zu entscheiden.

Der dritte Satz startete ebenfalls ziemlich ausgeglichen, doch die Mädels legten nochmal eine Schippe drauf und zeigten ihr Können auf dem Spielfeld. Mit einer starken Abwehr und das gute Zusammenspiel klappte es wieder reibungslos und die Esslingerinnen hatten die Vorhand. Sie gewannen den dritten und letzten Satz mit 25:11 und nahmen einen deutlichen Sieg mit 3:0 mit nach Esslingen.

Schon am Sonntag den 13.11.22 geht es für die Spielerinnen weiter nach Dettingen und auch auf die nächste Pokalspielrunde sind sie gespannt.

 

Es spielten:
Lea Kovacevic, Julia Haid, Yuliia Ostrivna, Julia Graf, Vesela Markova, Cora Seitel, Svenja Häußler, Noelia Corica Cuello, Ann-Sophie Härle, Theresa Moser, Alessia Marvulli und Mareike Till
Trainer: Tobias Knapp

 

Schlagwörter
Donnerstag, 10 November 2022 09:38

Sieg und Niederlage am Heimspieltag der D2

Am 22. Oktober hatte die zweite Damenmannschaft des SV 1845 Esslingen ihr erstes Heimspiel in der aktuellen Bezirksliga Saison. Sie empfingen die erfahrene Bezirksliga Mannschaft Mads Ostalb 2 und Mitaufsteiger TV Cannstatt.

Im ersten Spiel gegen Mads 2 starteten die Esslinger Damen holprig und nervös und lagen schnell mit 1:6 Punkten zurück. Gleich nahm Trainer Tobi Knapp die Auszeit, um die Mädels zu pushen. Endlich waren die Esslingerinnen im Spiel angekommen und konnten sich bis auf einen Punkt zum 8:9 herankämpfen. Die Gegnerinnen der Mads Ostalb setzten die Heimmannschaft jedoch gekonnt mit starken Aufschlägen unter Druck und behaupteten so bis zum Satzende ihre Führung (21:25).

Der zweite Satz startete ausgeglichener und bis zum 6:6 spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Leider schlichen sich bei den Damen der SVE dann immer mehr Eigenfehler ein: viele Aufschläge gingen ins Aus, viele Angriffe ins Netz. Ohne viel Gegenwehr ging der Satz mit 14:25 an Mads.

Bis zur Mitte des dritten Satzes brauchte die Heimmannschaft nochmal etwas Zeit um sich wieder auf ihr Können zu besinnen. Bis zum Spielstand von 15:22 dominierte die Gastmannschaft deutlich. Dann gelang es den Esslinger Damen aber nochmal aufzudrehen, und zu zeigen was sie können. Sie kämpften sich wieder ins Spiel und sammelten ordentlich Selbstbewusstsein für Spiel 2. Trotz allem gelang es Mads 2 sich mit 25:22 zu behaupten und so ging das Spiel mit 0:3 an die starken Gegner.

 

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es gegen TV Cannstatt weiter. Ein bekannter Gegner, denn schon letzte Saison lieferten sich die Mannschaften heiße Duelle in der A-Klasse.

Die Damen der SVE knüpften an die gute Leistung vom Ende des vorigen Spiels an und zeigten von Anfang an, dass sie das zweite Spiel gewinnen wollten. Druckvolle Aufschläge, eine starke Abwehr und platzierte Angriffe brachten die Gegnerinnen aus Cannstatt schnell in Rückstand. Relativ deutlich gingen die ersten beiden Sätze mit 25:16 und 25:17 an die Heimmannschaft.

Wie so oft gelang es aber nicht, das Spiel konsequent zu Ende zu spielen. Die Konzentration und Laufbereitschaft gingen etwas verloren und Cannstatt witterte ihre Chance, davon zu profitieren. Sie zeigten jetzt, dass sie es auch verdient haben, in die Bezirksliga aufzusteigen und kämpften sich ins Spiel.
Es gelang ihnen auf 2:2 nach Sätzen auszugleichen.

Nun hieß es im Entscheidungssatz nochmal alle Reserven zu mobilisieren. Trotz bereits 7 gespielter Sätze hatte die Heimmannschaft noch genug Ausdauer, um sich in langen Spielzügen zu Beginn des Satzes gegen den Gegner durchzusetzen. Dadurch erkämpften sie sich eine Führung von 6 Punkten, die sie schließlich bis zum Satzende (15:9) behaupteten konnten.
Überglücklich feierte die Damen aus Esslingen ihren Sieg.

Mit den anderen Heimmannschaften aus Esslingen ließen sie den Abend mit Pizza und Sekt ausklingen.

 

Es spielten:

Alessia Marvulli, Ann-Sophie Härle, Cora Seitel, Julia Graf, Julia Haid, Lea Kovacevic, Mareike Till, Noelia Corica Cuello, Svenja Häußler, Theresa Moser und Yuliia Ostrivna

Trainer: Tobias Knapp

Schlagwörter
Seite 1 von 8
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account