Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Damen2

Der Wiedereinstieg in die Saison verlief positiv für die Damen 2 aus Esslingen. Der Sieg in Bernhausen bringt unseren Spielerinnen drei Punkte.

Am vergangenen Sonntag betraten die Spielerinnen des SV 1845 und der Trainer Tobias Knapp die Sporthalle in Filderstadt mit guten Vorsätzen fürs neue Volleyballjahr. Als Aushilfe fürs Zuspiel haben sich die Mädels aus Damen 1 und Damen 3 bereit erklärt. Für die Libera Position gab es auch eine Umstellung. Die Rolle für dieses Spiel übernahm Lena Schulz, die sonst als Außenangreiferin spielt. An dieser Stelle wünschen wir allen gesundheitsbedingt Abwesenden eine gute Besserung und schnelle Rückkehr zur Mannschaft. Zuschauer gab es auch einige.

Los ging es für die Mädels relativ spät, gegen 17 Uhr. Nach einem Fehlstart fiel es den D2 zunächst sehr schwer, ins Spiel zu finden. Die Mannschaft aus Bernhausen fing das Spiel sicherer und konsequenter an. Zwar konnte immer wieder aufgeholt werden, jedoch fehlte Stabilität in der Annahme und im Angriff. Nach einem Ausgleich bei 20:20 spürten die Damen 2 den Rückenwind und konnten den ersten Satz zu ihren Gunsten drehen. Auf der Tafel stand es 25:23. Der erste Satz geht an den SVE!

Der zweite Satz offenbarte viele Lücken in der Feldabwehr unserer Mädels. Leider konnten die Spielerinnen den Spielstand nicht ausgleichen und beendeten den Satz mit 17:25 Punkten für Bernhausen. Die Ansage für den dritten Satz folgte prompt: Mehr Konzentration und weniger Fehler machen. Und auf Worte folgten Taten. Bei 11:5 für Esslingen nahm die gegnerische Mannschaft die Auszeit, um die Spieltaktik zu überdenken. Danach lief es plötzlich ziemlich holprig für uns. Durch erfolgreiche Spielzüge von Bernhausen wurde der Spielstand ausgeglichen, 16:16.

Mit cleveren Ballwechseln zogen die Esslingerinnen jedoch Punkt für Punkt durch bis zum Satzende (26:24). Der Start des vierten Satzes verlief etwas nervös. Doch man wollte die Zuschauer auf der Tribune nicht enttäuschen. Esslingen konnte die Annahme-Situation deutlich stabilisieren und die Gegner auf dem Spielfeld beschäftigen. Das Team aus Esslingen ging letztendlich in Führung und wie (!) - 23:15 (25:19). Endstand 3:1.

Die Damen 2 bleiben weiterhin auf der Erfolgsspur und heißen am kommenden Mittwoch die Gäste aus Bad Cannstatt, aktuelle Tabellenführer, willkommen.

Es spielten: Viola Schwarz, Alessia Marvulli, Laura Schuster, Vesela Markova, Lena Schulz, Svenja Häußler, Irene Illenseer, Ann-Sophie Härle, Theresa Weinmann, Yuliia Ostrivna, Lisa Heller.

Trainer: Tobias Knapp

Schlagwörter

Am vergangenen Samstag lieferte sich Damen 2 ein spannendes Spiel beim Mitfavoriten TSV Schmiden 2. Mit einem 3:2-Sieg (15:25, 25:18, 21:25, 29:27, 15:13) holten sich die Esslingerinnen zwei wichtige Punkte.

Bereits das Hinspiel im November in Esslingen dauerte 5 Sätze an. Leider ging es damals nicht gut für die Esslingerinnen aus. Der Frust nach dem ersten Spiel saß bei den Spielerinnen tief, da sie eine 2:0 Führung hergegeben hatten. Die Revange in Schmiden begann ähnlich schlecht, wie das letzte Spiel aufgehört hatte. Die starken Aufschläge der Schmidenerinnen setzten die Annahme der Esslingerinnen unter Druck, sodass die Zuspielerin weite Wege laufen musste und nicht alle Angreiferinnen angespielt werden konnten. Die Gegnerinnen hingegen konnten durch eine schöne Annahme ihr Spiel aufbauen und im Angriff Druck machen. Mit 15:25 musste man den ersten Satz leider als verloren hinnehmen.

Im zweiten Satz fingen sich die Esslingerinnen in der Annahme, variierten zwischen kurz platziert und langen Angriffsschlägen und auch die Aufschläge brachten Unruhe in das gegnerische Spiel. Den zweiten Satz konnten unsere Damen mit 25:18 für sich entscheiden. Auch im dritten Satz führte das Esslinger Team lange Zeit. Doch beim Spielstand von 19:14 häuften sich die Fehler im Angriff. Die Spielerinnen des TSV Schmiden nutzten diese Verunsicherung und entschieden den Satz mit 21:25 für sich.

Im vierten Satz sah es lange nach einem Sieg für die Heimmannschaft aus. Erst gegen Ende des Satzes gleicht die Esslinger Mannschaft aus. Danach begann der Kampf um die Satzbälle. Zuerst hat Schmiden die Möglichkeit beim Spielstand von 22:24 das Spiel für sich zu entscheiden. Doch die Esslingerinnen wehren den Satzball ab und haben selber die Möglichkeit beim Spielstand von 25:24 den entscheidenden Punkt zu machen. Doch ein Aufschlagfehler gibt den Gegnern noch einmal die Möglichkeit zu gewinnen. Wieder erkämpft sich unsere Damen 2 einen Satzball und vergibt ihn mit einem Aufschlagfehler. Erst beim Spielstand von 28:27 gelingt es den ersehnten letzten Punkt für den Satzgewinn zu holen.

Angetrieben vom letzten Satzsieg, gingen die Esslingerinnen im entscheidenden Satz in Führung. Doch die Heimmannschaft kämpfte sich erneut heran und ging zwischenzeitlich wieder in Führung. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, spielten auf hohem Niveau. Durch gute Aufschläge und clevere Angriffe entschied die Esslinger Mannschaft letzten Endes das Spiel mit 15:13 für sich. Die Freude, vor allem nach dem verlorenen Hinspiel, jetzt den TSV Schmiden 2 besiegt zu haben, war bei Spielerinnen und Trainer besonders groß.

Beflügelt von dem Sieg verabschieden sich die Esslingerinnen in die Weihnachtspause. Im nächsten Jahr stehen viele Spiele an, da der Heimspieltag am 5. Dezember Corona bedingt durch den VLW abgesagt wurde und im neuen Jahr nachgeholt werden muss. Dann treffen die Esslingerinnen erstmals auf den Tabellenführer TV Cannstatt 1846. Außerdem steht das Pokalspiel gegen den SG Hochdorf/TV Reichenbach an.

Es spielten: Julia Haid, Ann-Sophie Härle, Svenja Häusler, Irene Illenseer, Alexandra Kleemann, Vesela Markova, Lena Schulz, Cora Seitel, Mareike Till, Noelia Corica Cuello - Trainer: Tobias Knapp

Schlagwörter
Montag, 08 November 2021 09:55

Erneuter Sieg und erste Niederlage für Damen 2

Am Sonntagmorgen starteten die Esslinger Damen 2 in ihren ersten Heimspieltag der Saison. Zu Gast waren die die beiden Mannschaften VSG Kernen und TSV Schmieden.

Im ersten Spiel trat Damen 2 gegen den VSG Kernen an. Die Esslingerinnen starteten verschlafen und mit ordentlich Aufregung im Bauch, aufgrund des Spieltages vor heimischem Publikum, in den ersten Satz. Die Kernerinnen führten zwischenzeitlich mit 11:0 Punkten. Nur langsam fand Damen 2 ins Spiel. Mit dem Fortschreiten der Spielzeit wurde Esslingen sicherer, der Abstand zu Kernen schmolz immer weiter, konnte jedoch nicht mehr vor dem Satzende eingeholt werden. (18:25)
Nun galt es, die Energie, die gegen Ende des ersten Satzes zum Vorschein kam, mit in das weitere Spiel zu nehmen. Dies gelang den Damen 2 nun deutlich besser. Zwar war es lange Zeit ein sehr ausgeglichenes Spiel zwischen beiden Mannschaften, schlussendlich setzte sich jedoch Esslingen mit 3:1 Sätzen durch. (27:25, 25:18, 25:12)

Im zweiten Spiel empfing Esslingen die in der Tabelle zweitplatzierte Mannschaft, den TSV Schmiden.

Auch hier war es ein Spiel auf Augenhöhe. Das Team aus Esslingen konnte durch seinen Aufschlagdruck und mit platzierten Angriffen die ersten beiden Sätze immer kurz vor Satzende noch für sich entscheiden. (25:23, 25:19)
Auch die nächsten beiden Sätze waren lange Zeit sehr ausgeglichen. Die beiden Mannschaften schenkten sich nichts, spielten auf hohem Niveau. Trotz guter Wechsel von Trainer Tobias Knapp, die immer wieder die entscheidenden Punkte zum Anschluss oder Vorbeiziehen brachten, hatte Schmiden am Ende die Nase vorne. (22:25, 21:25).
Im fünften Satz hatten sich die Gäste die Schwachstellen der Esslinger Mannschaft ausgeguckt. Sie gingen früh in Führung und konnte diese lange Zeit halten. Dank der lautstarken Unterstützung durch die Fans auf der Tribüne ließen sich die Esslingerinnen jedoch nicht hängen und gingen auf Angriff, was zu einem Führungswechsel von 13:11 führte. Am Ende spielte Schmiden die clevereren Bälle, brachte die Esslinger Abwehr zunehmend in Bewegung und gewann den entscheidenden Satz. (13:15)

Trotz der Niederlage konnte Damen 2 vier Punkte vom Heimspieltag mitnehmen und ist somit weiterhin Tabellenführer. Darauf gab es nach dem Spiel erstmal zahlreiche Pizzaschnecken, russische Honigtorte und den obligatorischen Kessler Sekt - wenn auch der Frust sehr groß war.
Nun steht eine längere Spielpause bis zum nächsten Heimspieltag am 5. Dezember an und ein Pokalspiel gegen Eislingen 2.

Es spielten: Julia Haid, Ann-Sophie Härle, Svenja Häusler, Lisa Heller, Irene Illenseer, Alexandra Kleemann, Vesela Markova, Yuliia Ostrivna, Lena Schulz, Laura Schuster, Cora Seitel, Mareike Till, Theresa Weinmann
Trainer: Tobias Knapp

Beim Auswärtsspiel am vergangenen Samstag (23.10.2021) holten die Esslingerinnen mit einem klaren 0:3 Sieg (14:25; 18:25; 18:25) weitere drei Punkte im Ligabetrieb und setzen sich an die Tabellenspitze. Um es mit den Worten des ASV Botnangs zu sagen, war das einfach #saugut.

Einen besseren Start in das zweite Auswärtsspiel kann man sich kaum wünschen. Die Esslingerinnen überzeugten im ersten Satz mit starken Aufschlägen sowie variablen Angriffen und gaben dem Gastgeber kaum Raum für einen Spielaufbau. Besonders die Aufschlagserie von Vesela Markova baute den Vorsprung um neun Punkte aus. Nach nur 19 Minuten ging der erste Satz mit 14:25 an die Damen aus Esslingen.

Die Euphorie und Motivation konnten die Esslingerinnen auch im zweiten Satz hochhalten. Allerdings war der Beginn von wechselseitigen Fehlern und einem ausgeglichenen Spiel geprägt. Erst durch zwei kleinere Aufschlagserien in der Satzmitte konnten sich die Gäste aus Esslingen einen deutlichen Punktevorsprung herausarbeiten. Neben den druckvollen Aufschlägen sorgte eine schöne Annahme sowie durchdachte Angriffe dafür, dass auch der zweite Satz mit 18:25 an die Esslingerinnen ging.

Der dritte und letzte Satz startet ebenso ausgeglichen wie der vorherige Satz. Allerdings hatten die Esslingerinnen in der frühen Phase des Satzes eine kleinere Serie von Eigenfehlern, die den Damen vom ASV Botnang zur Führung verhalf. Doch trotz kleinerem Rückstand spielten die Esslingerinnen souverän Ihr Spiel und setzen die Botnangerinnen mit starken Aufschlägen unter Druck. Auch bei längeren Ballwechseln konnten die Esslingerinnen stets die Punkte für sich entscheiden. Somit ging auch der letzte Satz mit 18:25 an die Gäste aus Esslingen.  

Die zweite Damenmannschaft freut sich schon "saumäßig" auf das erste Heimspiel der Saison am 07. November 2021 und will die nächsten Punkte sammeln. 

Es spielten: Ann-Sophie Härle, Julia Haid, Svenja Häußler, Lisa Heller, Irene Illenseer, Alexandra Kleemann, Mareike Till, Vesela Markova, Yulia Ostrivna, Lena Schulz, Laura Schuster, Theresa Weinmann.

Schlagwörter
Mittwoch, 13 Oktober 2021 18:29

Damen 2 im Pokal eine Runde weiter

Am Montagabend, den 11. Oktober, war die zweite Damenmannschaft der SV 1845 Esslingen für die 1. Runde des Bezirkspokals Ost beim TSV Schlierbach zu Gast. Sie siegten gegen den TSV Schlierbach 2 mit 3:0 (26:24 25:17 25:9).

Trotz des erfolgreichen Spiels am Tag zuvor gegen Nürtingen, starteten die Spielerinnen nervös in den ersten Satz, sodass sie schnell mit 1:6 zurück lagen. Der Rückstand konnte bis zum 16:20 nicht aufgeholt werden. Dann zeigten das Team und besonders die Aufschlägerinnen Nervenstärke und konnten den ersten Satz nach einem 21:24 zu einem 26:24 Sieg für die SV 1845 Esslingen 2 drehen.

Das Ziel für den zweiten Satz war es, den Schlierbacherinnen von Beginn an Druck zu machen und den Satz ab dem ersten Punkt zu kontrollieren. Die Esslinger Spielerinnen, die ohne ihren Trainer Tobias Knapp angereist waren, zeigten ihre Stärke und konnten zwischenzeitlich mit 10:3 und 17:4 in Führung gehen. Zum Satzende stand auf der Punktetafel ein 25:17 Sieg für die Damen 2 der SV 1845 Esslingen.

Mit dem klaren Sieg im zweiten Satz im Hinterkopf konnte im 3. Satz befreiter gespielt werden. Durch starke Aufschläge und schöne Spielzüge lagen die Spielerinnen aus Esslingen schnell deutlich in Führung. Sie dominierten den Satz von Beginn an und konnten mit einem 25:9 auch den dritten Satz für sich entscheiden. Auch wenn der Start ins Spiel nicht so lief wie geplant, war damit der Sieg in drei Sätzen geschafft.

Aus diesem Spiel und besonders aus dem ersten Satz können die Spielerinnen für die Saison Einiges mitnehmen. Wenn sie motiviert, mental stark und konzentriert bleiben, können auch Rückstände von in diesem Spiel zwischenzeitlich sechs Punkten aufgeholt und Sätze noch gedreht werden. Auch wenn sich die Damen 2 natürlich wünscht, dass es nicht öfter zu solchen Punkteständen kommt.

Das nächste Spiel der Saison für die SV 1845 Esslingen 2 findet am 23. Oktober in Botnang gegen den ASV Botnang 2 statt.

Es spielten: Julia Haid, Lisa Heller, Alexandra Kleemann, Vesela Markova, Yuliia Ostrivna, Cora Seitel, Lena Schulz, Mareike Till, Theresa Weinmann

Schlagwörter
Sonntag, 10 Oktober 2021 22:04

Sieg für Damen 2 zum Saisonauftakt

Zum ersten Spiel in der neuen Saison ging es für unsere 2. Damenmannschaft zur TG Nürtingen 2. Nach einer langen und intensiven Vorbereitung mit Trainingsspielen und einem Vorbereitungsturnier wurden am Sonntag die ersten Punkte verteilt. Die Mädels um Trainer Tobias Knapp holten mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg (25:14 25:10 25:11), die ersten drei Punkte nach Esslingen.

Im 1. Satz kam die Mannschaft entgegen den gewöhnlichen Startschwierigkeiten gut in das Spiel. Eine sichere Annahme und ein starker Angriff brachten gleich zu Beginn einer 5:3 Führung für die Mädels. Dieser Vorsprung konnte durch druckvolle Aufschläge und einer guten Abwehrleistung weiter ausgebaut werden. Der 1. Satz ging mit 25:14 an die Esslingerinnen.

Mit dem 1. Satzgewinn im Rücken startete die Mannschaft gleich mit hoher Intensität in den 2. Satz und lag schnell mit 12:5 vorne. Während die Nürtingerinnen noch mit der Aufstellung kämpften, konnten sich unserer Mädels weiter auf den Aufschlag und die Annahme konzentrieren und bauten den Vorsprung weiter aus. Der 2. Satz viel noch deutlicher aus als der erste Satz, 25:10 für Esslingen.

Für den 3. Satz war klar, dass dieser der letzte sein muss. In der vergangenen Saison hatte man in Nürtingen bereits 2:0 geführt und dann nur knapp mit 3:2 gewinnen können. Vielleicht hatten das auch die Nürtingerinnen im Kopf. Die ersten Punkte und damit auch die erste Führung 5:7 im gesamten Spiel konnten sich die Spielerinnen aus Nürtingen erarbeiten. Die Erste und einzige Auszeit in diesem Spiel durch Esslingen, brachte die Wende. Durch eine gute Aufschlagserie konnte der Spielstand wieder gedreht werden. Auch wenn ein, zwei Punkte an Nürtingen gingen, blieben die Mädels auf und neben dem Spielfeld positiv. Jede Spielerin arbeitet konsequent auf ihrer Position und so ging auch bei längeren Ballwechseln der Punkt an die Esslingerinnen 19:10. Am Ende wurde der letzte Satz mit deutlichem Vorsprung 25:11 gewonnen.

Ein großer Dank geht an die Live-Berichterstattung für alle Daheimgebliebenen und die Fan-Unterstützung auf der Bank am Spielfeldrand.

Die ersten drei Punkte gehen nach einer starken und über drei Sätze konstanten Leistung nach Esslingen. Nun steht in dieser Woche noch das Pokalspiel in Schlierbach an, das die Mädels auch gewinnen wollen. In zwei Wochen geht es dann auswärts zur Damenmannschaft ASV Botnang 2 mit dem Ziel, die nächsten Punkte nach Esslingen zu holen.

Es spielten: Julia Haid, Ann-Sophie Härle, Irene Illenseer, Alexandra Kleemann, Vesela Markova, Yuliia Ostrivna, Lena Schulz, Laura Schuster, Cora Seitel, Mareike Till, Theresa Weinmann
Trainer: Tobias Knapp

Schlagwörter
Montag, 30 August 2021 12:14

Trainingswochenende Damen 2

Die zweite Damenmannschaft der SV 1845 Esslingen traf sich vom 20. bis 22. August zu einem Trainingswochenende in der Eberhard-Bauer-Halle in Weil. Am Freitagabend, am Samstag und am Sonntagvormittag trainierten die Spielerinnen unter der Leitung von Tobias Knapp.

Das Training am Freitagabend bildete den Startpunkt des Trainingswochenendes und zeigte bei vielen Spielsituationen den Ehrgeiz, die Spielfreude und die Motivation der Mannschaft, deren Spielerinnenzahl am Wochenende durch die Urlaubszeit reduziert war.

Der Trainingstag am Samstag begann mit einem gemeinsamen Frühstück um 9 Uhr. Mit Kaffee, Tee, Orangensaft, Marmeladenbrötchen, Schokokuchen, Croissant, Obstsalat und Wurstbrötchen konnten die Spielerinnen gestärkt in den Tag gehen. Block, Angriff und Abwehr wurden in verschiedensten Varianten und Spielsituationen trainiert und angewandt. In der Mittagspause konnte den Beachvolleyballprofis beim „King of the Court“ in Hamburg zugeschaut werden. Danach sind die Spielerinnen auch außerhalb des Volleyballfelds bei einer teambildenden Übung gegeneinander angetreten, sodass sie hochmotiviert und gut gelaunt in den Trainingsnachmittag gestartet sind. Nach einem anstrengenden und guten Trainingstag ließ die Mannschaft den Abend bei einem verdienten Schnitzel in der „Kleinen Traube“ in Esslingen ausklingen.

Am Sonntagvormittag wurden nochmals die letzten Kraft- und Energiereserven genutzt, um insbesondere das Angriffs- und Blockspiel zu verbessern. Zum würdigen Ende gab es ein Abschlussspiel und eine abschließende Flasche Sekt.

Nach diesem Trainingswochenende freuen sich die Spielerinnen auf die kommenden Testspiele, die Vorbereitungsturniere im September und auf den Saisonstart am 10. Oktober in Nürtingen.

Schlagwörter
Dienstag, 03 August 2021 11:56

Damen 2 absolviert erstes Testspiel

Nach über 9 Monaten ohne Wettkampfspiel haben unsere Damen 2 am vergangenen Mittwoch ein erstes Testspiel gegen den Bezirksligisten TSV Wernau absolviert. Die Vorfreude auf beiden Seiten war groß, nach der langen Corona-Pause endlich mal wieder ein Spiel zu bestreiten.

Das Team um Trainer Tobi Münzenmaier zeigte im ersten Testspiel eine solide Leistung nach knapp 9 Wochen Training. Am Ende gewannen die Esslinger Mädels alle vier Sätze. Mitte August steht nun das dreitägige Trainingslager in der Sporthalle Weil an, bevor im September und Oktober bei zwei Vorbereitungsturnieren noch weiter getestet wird.

Schlagwörter
Seite 3 von 7
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account