Startseite

2018-01-21 Herren 3 bestreitet ersten Heimspieltag im neuen Jahr

geschrieben von  Christopher Völker

Am 21.01. bestritt die dritte Herrenmannschaft ihren ersten Heimspieltag des neuen Jahres. Im ersten Spiel stand man der SG Volley Necker-Teck IV gegenüber. Die Gäste starteten etwas leichtsinnig in den ersten Satz des Spiels und verzichteten auf ihren Joker Martin Zimmermann. Die Esslinger fanden im ersten Satz sehr gut ins Spiel und konnten sich schnell eine Führung von 12:8 erspielen. Im weiteren Verlauf des Satzes entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wodurch die Gastgeber nicht in der Lage waren den Vorsprung weiter auszubauen. Nichtsdestotrotz konnte man den Satz mit 25:21 für sich entscheiden.

 

Aufgrund des Verlustes des ersten Satzes sahen sich die Gäste gezwungen ihren Joker aufs Feld zu stellen und wie sich herausstellte waren die Auswirkungen nicht zu übersehen. Der zweite Satz machte den Eindruck als würde man ein anderes Spiel anschauen, denn die Neckarstädter hatten den Gästen plötzlich nichts mehr entgegenzusetzen und scheiterten immer wieder am Block des Gegners. Auch das Angriffsspiel der SG änderte sich durch den personellen Wechsel maßgeblich. So musste man den zweiten Satz leider mit 25:12 verloren geben.

 

Auch der dritte Durchgang verlief in keiner Weise besser. Auch wenn man es nicht glauben sollte, dass ein einziger Spieler in einer Mannschaftssportart derart viel Einfluss - sowohl spielerisch als auch mental - auf das Feld bringt, änderte dies am Ergebnis verglichen zum dritten Satz leider nichts. Auch der vierte Satz ging mit 25:12 verloren. Der vierte Satz verlief zu Beginn sehr ähnlich bis die Gäste sich beim Stand von 20:13 dazu entschieden, ihren Joker vom Feld zu nehmen um einem jüngeren Spieler noch etwas Spielzeit zukommen zu lassen. Und es kam wie es kommen musste: sowohl die Gäste als auch die Esslinger Herren waren wie ausgewechselt. Bei den Spielern der Spielgemeinschaft lief plötzlich nicht mehr viel zusammen während die Gastgeber wieder zu altem Selbstvertrauen und Mut zurückfanden und sich Punkt für Punkt wieder heran kämpften. Man schaffte es sogar die Gäste beim Stand von 23:23 zu einer Rückkehr von Martin Zimmermann aufs Feld zu zwingen. Im Anschluss hieran konnten die Gäste den Satz und das Spiel mit 25:23 für sich entscheiden.

 

Im zweiten Spiel gegen die TSG Eislingen 3 startete man zunächst selbstbewusst und mutig in das Spiel. Eine solide Annahme und wuchtige Angriffe ermöglichten es den Gastgebern sich einen kleinen Vorsprung zu erspielen. Doch im weiteren Verlauf schlich sich eine Schwächephase in der Annahme ein und man sah sich recht schnell einem Rückstand gegenüber. Man schaffte es leider nicht mehr diesen wieder aufzuholen und musste den Satz mit 25:19 verloren geben.

 

Sichtlich geknickt vom Verlauf des ersten Satzes startete man sehr verhalten in den zweiten Satz. Eine vergleichsweise wacklige Annahme machte den Gastgebern den Spielaufbau sehr schwer. Auch wenn sich keine der beiden Mannschaft bis zur Mitte des Satzes wirklich absetzen konnte, begingen beide Seiten leichtsinnige Fehler. Im Endspurt des zweiten Satzes waren die Gäste besser in der Lage wieder ins Spiel zurück zu finden und konnten sich zum Endstand von 25:19 absetzen.

 

Im dritten Satz war tiefe Enttäuschung in den Gesichtern der Neckarstädter zu erkennen. Man tat sich sichtlich schwer wieder zurück ins Spiel zu finden und es wollte nichts mehr zusammen laufen. So musste auch den dritten Satz und somit das zweite Spiel an diesem Tag Spiel mit 25:10 verloren geben.

 

Am nächsten Spieltag trifft die Esslinger Herren 3 auf den TSV Ellwangen 3 gegen welchen man im Hinspiel einen 3:2 Sieg einfahren konnte. Die Mannschaft ist guter Dinge sich in Ellwangen in besserer Form zu präsentieren.

 

Es spielten: Jan Buhl, Michael Geiger, Amir Jahani, Ahmed Kriat, Stefanos Liakos, Adrian Ocker, Lars Reimer, Leo Solomon, Ablie Touray, Moritz Uebele, Daniil Zgurskii

 

Trainer: Christopher Völker

Weitere Informationen

  • Saison: 2017/2018

50 Jahre SV 1845 Esslingen - Volleyball | 50 Jahre Bock auf Block

 

ES pritscht, ES blockt, ES baggert und das nunmehr ununterbrochen seit 50 Jahren.

Damit gehört die Volleyballabteilung aus Esslingen zu den ersten 30 Mitgliedern des VLW. Alle Veranstaltungen der Volleyballabteilung finden in diesem Jahr unter dem Jubiläumsmotto "50 Jahre Bock auf Block" Höhepunkt wird die Jubiläumsfeier am 24.06.2017 sein, zu der alle aktuellen und ehemaligen Mitglieder der Volleyballabteilung der TSF Esslingen 1845 e.V. bzw. SV 1845 Esslingen e.V. und deren Familien herzlich eingeladen sind.

 

Ausgerechnet im Jubiläumsjahr 2017 steht die Esslinger Volleyballabteilung vor ganz besonderen Herausforderungen. Die Sporthalle Weil, in der bisher viele Trainings stattfanden und Heimspiele ausgetragen wurden, steht wegen Sanierungsarbeiten bis Herbst 2018 nicht mehr zur Verfügung. Für die Herren 1 steht nicht nur ein Trainerwechsel an, für die Spieler geht es nach einem Lehrjahr in der Oberliga zurück in die Landesliga.

Natürlich steht nach wie vor die Volleyballjugend nach wie vor im Fokus. Gut ausgebildete Trainer und eine engagierte Abteilungsleitung sorgen mit tollem Training und abwechslungsreichen Events dafür, dass auch und vor allem die Jüngsten den Spaß am Volleyball in Esslingen erleben.

  

Volleyball & Friends

Unterstützt unsere Esslinger Volleyball-Mannschaften mit der Aktion Volleyball & Friends!

Weitere Berichte

Die Volleyballer der SV 1845 Esslingen danken für die partnerschaftliche Unterstützung

  AOK      logo bee web      logo bmi web           logo gross 01      logo fahrschule hund web          logo schoell web     logo nymphaea    logo loggia     Stadtwerke Esslingen      logo uta mauser grafik design     Volksbank Esslingen e.G.     volleyball-and-friends-esslingen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok