#amendekacktdieente SV1845 Esslingen      VLW      SV 1845 Esslingen    logo volleyballfoerderung esslingen

Damen 1 steigt in die Landesliga auf!

geschrieben von

Am vergangenen Donnerstag (02.04.) kam die erlösende Nachricht: nachdem die aktuelle Saison 2019/2020 aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig beendet wurde, kommunizierte der VLW (Volleyball Landesverband Württemberg e.V.) die Auf- und Abstiegsregelung mittels Quotientenregel. Der Aufsteiger steht fest: die Damen 1 der SV 1845 Esslingen hat den Absprung in die Landesliga geschafft!

Die erste Damenmannschaft steckte schon mitten in ihrer Vorbereitung für ihren bevorstehenden Spieltag als der VLW am 12. März 2020 den Spielbetrieb in allen Bereichen aufgrund der Entwicklung der Situation zum Coronavirus (Covid-19) vorzeitig beendete. Drei Spiele vor offiziellem Saisonende sahen sich die Spielerinnen der SVE mit einem plötzlichen Spiel- und Trainingsabbruch konfrontiert. Trainer Hannes Fulge hatte das Motto für den kommenden Spieltag eigentlich schon festgelegt (Mila Superstar, oh man!), dieses musste dann wohl oder übel in „nobody knows“ umgeändert werden.

Natürlich war diese Entscheidung nachvollziehbar und aus Sicht der Mannschaft auch ein richtiger und wichtiger Schritt zur Eindämmung der Infektionszahlen, doch aus spielerischer Sicht stellten sich dem aktuellen Tabellenführer natürlich folgende Fragen: Wie wird in so einem Fall die Aufstiegsregelung gehandhabt? Waren die Anstrengungen, die Mühen und die Herbstmeisterschaft in dieser Saison umsonst?

Fragen, auf die der Verband aufgrund dieser noch nie dagewesenen Situation ad hoc auch keine Antwort parat hatte und für die er sich Bedenkzeit eingeräumt hatte. Verständlich.

Wie so oft ist es in unserer Mannschaft der Teamgeist und das gemeinsame Brennen für unsere Leidenschaft, den Volleyball, der uns schwierige Situationen  überstehen lässt. Hat man sich vorher 3-4 Mal die Woche gesehen, fiel dies nun plötzlich weg, und virtuell fieberte man gemeinsam auf die Entscheidung des VLW hin. Ein Stückchen Zusammenhalt, ein Stückchen Alltag in sehr seltsamen und turbulenten Zeiten.

Am 02.04.2020 um 17.30 Uhr war die Entscheidung da, spannender als jedes Trash TV im Nachmittagsprogramm: Mittels Quotientenregel wurde die Aufstiegsmannschaft ermittelt und verkündet. Mit 13 Siegen in 14 Spielen, 36 Punkten, 39:13 gewonnen Sätzen und 1221:983 Bällen zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs hatte die SVE den besten Quotienten der Bezirksliga Ost! Die SV 1845 Esslingen, die sich am 06.12.2019 die Tabellenspitze geholt und sie seitdem nicht wieder hergegeben hatte, steigt in die Landesliga auf!!! Nach dieser Nachricht gab es „virtuell“ kein Halten mehr. Ein Aufstiegsworkout und Anstoßen per Zoom inklusive.

Sportlich gesehen war das Ergebnis ein wenig unbefriedigend, gerne hätte man diese tolle Saison zu Ende gespielt und sich mit der „offiziellen“ Meisterschaft belohnt. Die Saison war in vielen Gesichtspunkten eine ganz besondere. An dieser Stelle ein kurzer Rückblick:

Nach dem Weggang einiger Stammspielerinnen am Ende der Saison 2018/2019 war die Saisonpause und -vorbereitung für 2019/2020 nicht nur geprägt von der Suche nach neuen Spielerinnen auf allen Positionen, sondern auch von der Suche nach einem geeigneten Spielsystem. Ohne Zuspielerinnen und mit einem doch recht überschaubaren Kader kam man zwar vergnügt, aber gedanklich sehr weit entfernt von der Tabellenspitze zum ersten Mal beim Trainingslager komplett zusammen. Dort wurde das neue Spielsystem eingeführt und zum ersten Mal erprobt. Auch wenn die Absprachen im Spiel noch ausbaufähig und die eigenen Aufgaben noch ein wenig unklar waren, zeichnete sich jedoch schon eins ab: an Spaß wird es in dieser Saison nicht mangeln! Dieser Spaß, diese Freude am Spiel und der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft waren der Erfolgsgarant für diese Saison. Dem kleinen Kader mangelte es nie an Selbstbewusstsein, durch  Solidarität baute man sich in Schwächephasen gegenseitig wieder auf. Diese Saison ist nicht das Produkt einzelner Spielerinnen, sondern das Ergebnis jahrelangen Einschwörens von Trainer Hannes Fulge auf ein wichtiges Prinzip: auch wenn’s mal nicht so läuft, feiert euch für jeden Punkt.

Das gemeinsame Jubeln über den Aufstieg und die Vorfreude auf die Landesligasaison in 2020/2021 sind in diesen turbulenten Zeiten ein wichtiger Lichtblick für die Mannschaft.

An dieser Stelle möchten wir uns bedanken. Bei unseren Freunden, Familien und Fans, die während der Saison die Tribünen warm gehalten und uns den Rücken gestärkt haben (auch wenn es nervlich manchmal schwer auszuhalten war). Bei unseren Gegnern, die uns tolle Spiele beschert haben. Bei unseren Sponsoren bocklet und Sport Gross, die uns finanziell unterstützt haben. An alle Co-Coaches, die Hannes an Training- und Spieltagen würdig vertreten haben.

Und allen voran: bei unserem Trainer Hannes Fulge, für seine Nerven aus Stahl und sein feinfühliges Spielverständnis. Danke Coach! #ganztollerHecht

Wir wünschen euch frohe Ostern, alles Gute für Sie und Ihre Familien, bleiben Sie gesund!

Wir sehen uns in der Landesliga! 

#Esslingenahoi!
#richtigmega!
#dastehtdochkeiner!
#Landesligawirkommen!

Trainer: Hannes Fulge
Co-Trainer: Tatjana Engelhardt

Es spielten: Mareike Börgel, Ann-Kathrin Bührer, Rebekka Dollinger, Henrike Fischer, Sarah Kulik, Magdalena Muth, Anna-Maria Niermann, Carina Rebernak, Jana Riegert, Karoline Steinberger, Acelya Sürer, Dijana Topcic, Linda Werneke

Weitere Informationen

  • Saison: 2019/2020

Login

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account