Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Damen1

Mittwoch, 30 November 2022 09:40

Team rot (Damen 1) verpasst die Ziellinie

Vergangenen Samstag fährt die Damen 1 nach jeweils 3 Runden zweimal als zweite über die Ziellinie

Vergangenen Samstag (26.11.2022) fuhr die Esslinger Damen 1 in ihren Mario- und Luigi-Karts zum Sportpark Weil. Für das erste Spiel trafen die Esslingerinnen auf Stromberg. 3… 2… 1… Let´s go! Im ersten Satz verteilten die Zuspielerinnen gezielt die Angriffsitems, sodass die Angreiferinnen durch rote Panzer Angriffspunkte machen konnten. Allerdings schickten die Gegnerinnen viele Blobber (Geist / Tintenfisch) zu den Damen, die dadurch Eigenfehler machten. Auch den blauen Panzer (aka Aufschlagpunkte) konnten die esslinger Mädels nicht ausspielen, da sie zu viele Aufschlagfehler machten. So ging der erste Satz mit 17:25 an die Gegnerinnen. Auch im zweiten Satz fanden die Esslingerinnen nicht ins Spiel und kamen nicht durch die gegnerische Mannschaft. Auch der zweite Satz ging mit 11:25 an Stromberg. Im letzten Satz kratzten die Mädels nochmal alles aus ihren Energiereserven zusammen und spielten gute Blockpunkte. Auch einige Lobs gingen in die Lücken der Gegnerinnen. Leider brachten die Anstrengungen wieder nichts und auch der dritte Satz und damit das gesamte Spiel ging mit 18:25 an die SG Stromberg.

In der Spielpause ließen die Mädels die Köpfe nicht hängen, sondern stellten sich mental auf das kommende Spiel ein. Welche Items können noch ausgespielt werden? Die Taktik war: Wir haben nichts zu verlieren, also drauf auf das Ding!

Mit dieser Einstellung kämpften die Mädels gegen den TSV Schmiden (Tabellenplatz 3). Die Damen nutzten den Megapilz, um einen großen Block zu stellen, spielten den roten Panzer aus und machten einige Angriffspunkte und legten einige Bananen (aka Lobs) ins gegnerische Feld. Die Eigenfehler nahmen ab, wobei den Esslingerinnen die eigenen Aufschlagfehler immer noch zum Verhängnis wurden. So gingen der zweite und dritte Satz mit 17:25 und 18:25 an den TSV Schmiden. Vor dem dritten Satz sammelten alle einen Speedpilz aus der Süßigkeitenbox, um die nötige Energie für den dritten Satz zu erhalten. Die Zuspielerinnen verteilten weiterhin die Angriffsitems, durch die ein Vorsprung erspielt werden konnte. Leider gab es in der Mitte des Satzes einen kleinen Hänger, sodass die Gegnerinnen an den Esslingerinnen vorbeifuhren. Das ließen sich die Mädels nicht gefallen und kämpften weiter. Gegen Ende des Satzes wurde es noch ein regelrechter Krimi, den es diese Saison noch nicht für die Esslingerinnen gab. Durch gezielte Angriffe, einen gut gestellten Block und eine sichere Abwehr und Annahme gelang es den Esslingerinnen sich zum 22:24 vorzukämpfen. Leider gelang es den Mädels nicht, sich noch weiter nach vorne zu kämpfen, um sich für ihren Kampfgeist zu belohnen. Der dritte Satz ging mit 22:25 an den TSV Stromberg.

Am 10. Dezember geht es zum ASV Botnang.

Schlagwörter

Mission Impossible wird (fast) zur Mission Possible trotz 3:0 Niederlage

Vergangenen Sonntag reiste die erste Damenmannschaft der SVE in ihren Crewwagen nach Stuttgart und schlichen unbemerkt durch die langen Gänge der Stuttgarter Halle, um ihre geheime Mission anzutreten. Diese lautete für diesen Tag: Spiel Spaß und Sieg.

Nach dem erfolgreichen Training in der Lasertag-Arena beim Teamevent fühlten sich die Mädels top vorbereitet. Mit guter Laune und Motivation, aus der Mission Impossible eine Mission Possible zu machen, startete die SVE ihr Aufwärmtraining unter anderem mit einem Schnelligkeitsspiel.

Als es zur Startaufstellung für den ersten Satz ging, waren die Mädels heiß, den Stuttgarterinnen, die auf Tabellenplatz 1 stehen, einige Laser ins Feld zu schießen. Leider drehten die Gegnerinnen den Spieß um, als eine starke Aufschlagspielerin uns einige Laser ins Feld der SVE schoss. Die Esslingerinnen hatten zunächst große Schwierigkeiten, die Bälle anzunehmen, sodass ein großer Rückstand gleich am Anfang des ersten Satzes entstand. So durchwachsen wie der Satz angefangen hat, ging er weiter und endete mit 11:25 für die Stuttgarterinnen.

Die Motivation ließ nicht nach und die Esslingerinnen wehrten sich gegen die teilweise starken und schnellen Angriffe. Auch wenn wieder Schwierigkeiten in der Annahme und einem variablen Angriff bestanden, verloren die Spielerinnen aus Esslingen den Spaß nicht. Trotzdem ging der zweite Satz mit 18:25 erneut an die Stuttgarterinnen.

Auch im dritten Satz punkteten die Esslingerinnen mit starken Abwehraktionen und kämpferischem Ehrgeiz. Leider reichte es auch im dritten Satz nicht für einen Satzsieg (17:25).

Aus Spielerinnensicht kann abschließend zum Spiel gesagt werden, dass die Mission Impossible tatsächlich zur Mission Possible wurde, da viele kleine und große Teamziele und persönliche Ziele erreicht wurden. Auch der Spaß am Spiel war erstmals auch von der Zuschauer-Bank zu beobachten (der Sieg kommt irgendwann von allein).

Esslingen, ahoi!

Schlagwörter

Esslingerbären, stehen hier und dort und überall!

So lautete das Spieltagsmotto des vergangenen Samstages, an dem die Esslinger Damen 1 gemeinsam mit Herren 2 und Damen 2 ihr erstes Heimspiel der Saison hatten.

Motiviert wurde die Halle von den drei Mannschaften gestürmt und alle drei Hallenteile mit Volleyballfeldern ausgestattet.

Das erste Spiel der Damen 1 ging gegen den SV Fellbach 2. Motiviert starteten die Mädels in den ersten Satz. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem Aufstellungsproblem, durch das unsere Top-Libera Lena nicht wie gewohnt eingesetzt werden konnte, wirke der Gummitrank und die SVE hüpfte hoch hinaus. Leider war der Rückstand zu groß und konnte nicht mehr eingeholt werden, sodass der erste Satz mit 21:25 abgegeben werden musste.

Die Motivation hielt auch im zweiten Satz an und die Esslingerinnen glänzten mit einer schönen Annahme. Leider konnten sie sich auch in diesem Satz nicht vollständig durchsetzen, sodass auch der zweite Satz mit 20:25 abgegeben werden musste.

Im dritten Satz fiel es den Esslinger Mädels schwer, ihr Feld zu verteidigen. Trotz guten Abwehraktionen, Zuspiel und Angriffen reichte es nicht für einen Satzsieg (19:25). So musste das erste Spiel mit 3:0 an die Spielerinnen des SV Fellbach 2 abgegeben werden.

 

Mit neuer Motivation starteten die Esslinger Mädels nach der Spielpause in das zweite Spiel gegen den TV Niederstetten.

Der Gummitrank lies sichtlich in seiner Wirkung nach und der Block der Gegnerinnen stand sehr gut, sodass die SVE kaum aufs gegnerische Feld durchdrang. Durch einige Eigenfehler gerieten die Mädels in einen ordentlichen Rückstand, der nicht mehr aufzuholen war und gaben den ersten Satz mit 13:25 an den TV Niederstetten ab.

Im zweiten Satz hielten die Mädels deutlich besser mit. Eine saubere Abwehr und gezielte Angriffe versetzten die Gegnerinnen unter Druck. Leider hielt der TV Niederstetten dem Druck stand und konterte mit starken Angriffen, sodass der zweite Satz und damit der erste Punkt des Spiels mit 20:25 abgegeben werden musste.

Auch der dritte Satz ging mit 13:25 an den TV Niederstetten und damit das gesamte Spiel und 3 Punkte.

Auch wenn die Tagesbilanz von 0:6 Sätzen nicht sehr rosig ist, stecken die Esslingerinnen den Kopf nicht in den Sand, sondern hüpfen weiter von Training zu Training, um motiviert am 13.11.2022 nach Stuttgart zu reisen und die Gegnerinnen unter Druck zu setzen.

Esslingen, Ahoi!

Schlagwörter
Donnerstag, 16 Juni 2022 09:55

Damen 1 bei der Müllsammelaktion

Letzten Dienstag, den 14.06.2022 traf sich die Damen 1 im Sportpark Weil, um eine der gekauften Prämien der Crowd-Funding-Aktion einzulösen. Während des Aktionszeitraums wurde 1 Stunde Müll-sammeln im Sportpark Weil gekauft. Also versammelten sich die Mädels mit Müllsäcken, kreativ gebastelten „Aufsammelgabeln“ und Handschuhen am Beachplatz in Esslingen. In Kleingruppen wurde jede Menge Müll an der Beachanlage, dem Fußballfeld, der Tribüne, dem Parkplatz und dem Eingangsbereich gesammelt.

Nach einer erfolgreichen Stunde trafen sich wieder alle und belohnten sich mit einigen Beachmatches.

Schlagwörter
Freitag, 20 Mai 2022 14:18

Wir suchen DICH!

Wir, die Damen 1 der SV Esslingen, suchen für die kommende Saison einen Experten / eine Expertin an der Seitenlinie. Als gefestigte Mannschaft mit ein paar Neuzugängen sind wir bereit für eine weitere Saison in der Landesliga.

Aktuell sind unsere Trainingszeiten dienstags und donnerstags von 20-22 Uhr.

Die Volleyballabteilung hat darüber hinaus einiges zu bieten. Zum Beispiel im neuen Sportpark Weil eine top ausgestattete Beachanlage mit 4 Feldern, auf denen wir im Sommer gerne trainieren. Solltest Du Unterstützung brauchen oder Fragen haben, stehen wir Dir als Mannschaft aber auch die anderen Trainer mit Rat und Tat beiseite.
Nicht zuletzt ist die SV Esslingen für ihre Jugendarbeit bekannt und integriert zunehmen junge Spieler in die aktiven Mannschaften.

 

Wenn Du uns näher kennenlernen willst, schreib uns gerne eine Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder schau Dir unsere Mannschaftsvorstellung und die bisherigen Spielberichte auf der Homepage an (https://www.volleyball-sv1845.de)

Schlagwörter
Sonntag, 10 April 2022 15:52

Damen 1 sichert sich knapp den Klassenerhalt

Esslingen Ahoi! Die Piratencrew sichert sich den Klassenerhalt!

Am Sonntag (10.04.2022) hat sich die Piratencrew aus Esslingen nach Kornwestheim auf den Weg gemacht, einen wertvollen Schatz (Klassenerhalt) zu bergen. Mit wehenden Trikots stiegen die Freibeuter ins Feld, um gezielte Angriffe gegen den Gegner Kornwestheim anzusetzen.

In den ersten beiden Sätzen hatte eindeutig der Gegner die Ruder in der Hand. Die Gegnerischen Angriffe konnten nur schwer abgewehrt werden, sodass die Kugeln auch nicht von den Steuerfrauen (Zuspielerinnen) verteilt werden konnten. Die Folge daraus waren magere Angriffe.

Im dritten Satz tobten die Fans und Schlagmann Hannes brachte die Ruderer auf der Bank und der Tribüne in Bewegung. Vorwärts Frauen! Endlich klappte die Verteidigung der gegnerischen Angriffe durch eine sichere Block-Abwehr. Kapitänin Anka führte das Team mit einem Spielstand von 25:21 zu einem Satzsieg. Ein Satz allein reichte aber nicht für den Klassenerhalt. Also kämpften die Esslingerinnen weiter. Zu deren Pech waren die Kornwestheimerinnen so gut drauf, dass sie kaum eine Kugel in ihr Schiff ließen. Allerdings verteidigte sich die SVE im Gegensatz zu den ersten beiden Sätzen im vierten Satz konsequenter. Leider reichten alle Bemühungen nicht, um einen weiteren Satz zu gewinnen, sodass Kornwestheim mit einem 3:1 das gesamte Spiel für sich entschied.

Auf den Wellen der Emotionen schien der Klassenerhalt dahinzusegeln...

Allerdings haben die Kornwestheimerinnen in unserem Spiel noch nicht ihr ganzes Pulver verschossen, sodass sie gegen Stromberg nochmal richtig loslegen konnten.

Alle Esslingerinnen zitterten vor Anspannung. Zuletzt siegte Kornwestheim im 5. Satz mit 15:13 und den Esslingerinnen war der Klassenerhalt sicher. Man hörte förmlich die Anspannung ins Wasser fallen. KLASSENERHALT!!!

Esslingen AHOI!!!

Schlagwörter
Freitag, 02 April 2021 11:36

2020 Damen1 zurück in der Landesliga

Am Donnerstag 02.04.2020 kam die erlösende Nachricht: nachdem die aktuelle Saison 2019/2020 aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig beendet wurde, kommunizierte der VLW (Volleyball Landesverband Württemberg e.V.) die Auf- und Abstiegsregelung mittels Quotientenregel. Der Aufsteiger steht fest: die Damen 1 der SV 1845 Esslingen hat den Absprung in die Landesliga geschafft!

Schlagwörter
Donnerstag, 14 April 2022 11:07

Piratencrew (Damen 1) segelt zum Klassenerhalt

Esslingen Ahoi! Die Piratencrew sichert sich den Klassenerhalt!

Vergangenen Sonntag hat sich die Piratencrew aus Esslingen nach Kornwestheim auf den Weg gemacht, einen wertvollen Schatz (Klassenerhalt) zu bergen. Mit wehenden Trikots stiegen die Freibeuter ins Feld, um gezielte Angriffe gegen den Gegner Kornwestheim anzusetzen.

In den ersten beiden Sätzen hatte eindeutig der Gegner die Ruder in der Hand. Die Gegnerischen Angriffe konnten nur schwer abgewehrt werden, sodass die Kugeln auch nicht von den Steuerfrauen (Zuspielerinnen) verteilt werden konnten. Die Folge daraus waren magere Angriffe.

Im dritten Satz tobten die Fans und Schlagmann Hannes brachte die Ruderer auf der Bank und der Tribüne in Bewegung. Vorwärts Frauen! Endlich klappte die Verteidigung der gegnerischen Angriffe durch eine sichere Block-Abwehr. Kapitänin Anka führte das Team mit einem Spielstand von 25:21 zu einem Satzsieg. Ein Satz allein reichte aber nicht für den Klassenerhalt. Also kämpften die Esslingerinnen weiter. Zu deren Pech waren die Kornwestheimerinnen so gut drauf, dass sie kaum eine Kugel in ihr Schiff ließen. Allerdings verteidigte sich die SVE im Gegensatz zu den ersten beiden Sätzen im vierten Satz konsequenter. Leider reichten alle Bemühungen nicht, um einen weiteren Satz zu gewinnen, sodass Kornwestheim mit einem 3:1 das gesamte Spiel für sich entschied.

Auf den Wellen der Emotionen schien der Klassenerhalt dahinzusegeln...

Allerdings haben die Kornwestheimerinnen in unserem Spiel noch nicht ihr ganzes Pulver verschossen, sodass sie gegen Stromberg nochmal richtig loslegen konnten.

Alle Esslingerinnen zitterten vor Anspannung. Zuletzt siegte Kornwestheim im 5. Satz mit 15:13 und den Esslingerinnen war der Klassenerhalt sicher. Man hörte förmlich die Anspannung ins Wasser fallen. KLASSENERHALT!!!

Esslingen AHOI!!!

Schlagwörter
Seite 1 von 7
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account