Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Herren1

Dienstag, 11 Oktober 2022 21:12

Herren 1 eine Pokalrunde weiter

Am Donnerstag, dem 6.10, traf die Herren 1 der SV 1845 Esslingen auf die zweite Herrenmannschaft des SG Neckar Teck (Landesliga Süd). Bei diesem Spiel ging es darum, welches Team es schafft das Spiel an sich zu nehmen und im Pokal eine Runde weiter zu kommen.

Der erste Satz begann vom Punktestand her ziemlich ausgegeglichen. Die sehr jung aufgestellte Mannschaft der SVE konnte nur sehr schwer ins Spiel finden, sodass dieses bis zum Ende nicht eindeutig war. Trotzdem konnten sich die Jungs von Esslingen durchsetzten und den Satz mit einem Punktestand von 25:22 für sich sichern.

Der zweite Satz verlief ähnlich, wie der erste. Die SVE schaffte es erst ab einem Punktestand von 12:12 das Spiel zu übernehmen und es mit druckvollen Aufschlägen und starken Angriffen zu dominieren. Gegen Ende konnte Neckarteck noch etwas aufholen, jedoch reichte es nicht für die Führung. So konnten die Esslinger Jungs den Satz an sich nehmen. (25:20)

Nach einer kleineren Änderung an der Startaufstellung, startete Esslingen mit einer etwas holprigen Annahme in das Spiel, wodurch sich Esslingen nicht von der gegnerischen Mannschaft absetzen konnte. Das Spiel war ein Hin und Her, doch gegen Ende waren die einzelnen Fehler ausschlaggebend dafür das die Herren 1 der SVE, den Satz mit einem knappen Punktestand von 24:26, an die Neckar Teckler abgeben musste.

In den vierten Satz starteten die Esslinger Jungs wesentlich konzentrierter und versuchten einzelne Fehler zu vermeiden. Nach zwei starken Aufschlagsserien von Moritz Uebele und Thimo Ludwig konnte sich SV 1845 Esslingen um 9 Punkte von SG Neckar Teck 2 absetzen. Durch ein aufmerksames Spiel konnten sie das Spiel zu 25:16 für sich entscheiden und so mit in die nächste Runde gelangen. Endspielstand: 3:1

Für SV 1845 Esslingen spielten: Vincent Janssen, Christian Lechner, Thimo Ludwig, Daniil Obrant, Johann Schmidt, Leo Solomon, Jakob Steigerwald, Moritz Uebele, Max Haug

Coach: Thorsten Nagel

Verletzt auf der Bank dabei: Christopher Völker

Schlagwörter
Montag, 03 Oktober 2022 11:29

Gelungener Auftakt für Herren 1

Der Oktober bricht an und das heißt wie jedes Jahr: Saison Start! – endlich!

Fast schon traditionell startet die Esslinger Herren 1 mit einem Heimspieltag in die neue Saison. Zu Gast dieses Jahr: Die SG Sportschule Waldenburg und die zweite Mannschaft des ASV Botnang. Die SG, Aufstiegsrelegationsteilnehmer in der letzten Spielzeit, war kein unbekannter Gegner, hatte man doch vergangene Saison bereits gegen sie gespielt und war sich ihrer Durchschlagskraft durchaus bewusst. Es war klar, dass man zu Beginn an alles in die Waagschale werfen musste um sich gegen diese Mannschaft behaupten zu können.

Entsprechend mutig und konzentriert startete man in den ersten Satz und konnte sich durch starke Aufschläge und Abwehraktionen mit 12:3 absetzen und zwang die Gäste zu ihrer bereits zweiten Auszeit. Insbesondere die jüngeren Spieler um Zuspieler Daniil Obrant glänzten mit starken Angriffs- und Blockaktionen. Im Anschluss folgten spektakuläre Spielzüge mit sehenswerten Angriffen auf beiden Seiten, so dass sich die Punktedifferenz bis zum Stand von 23:12 kaum veränderte. Nach einer taktischen Auszeit der Gastgeber am Ende des Satzes , konnten diese den Satz mit 25:16 für sich entscheiden.
Im zweiten Satz stellte sich das ganze dann umgekehrt dar. Der Überraschungsmoment für die Esslinger war vorbei und Waldenburg spielte nun in der erwarteten Stärke auf. Durch nachlässige Annahme und zurückhaltender Angriffe lief der SV1845 sehr schnell einem Rückstand von 3:9 Punkten hinterher. Zwar konnte man sich in der Mitte des Satzes bis zum Stand von 16:18 herankämpfen, lies den Gegner dann leider erneut etwas davonziehen und musste den Satz mit 21:25 verloren geben.
Aus dem vergangenen Satz wurden auf Seiten der Esslinger umgehend die Lehren gezogen und knüpfte in Spielstärke und Engagement an den ersten Satz an. Eine Aufschlagserie vom inzwischen eingewechselten Zuspieler Janik Stiebing kombiniert mit einer nur schwer zu überwindenden Esslinger Abwehr ermöglichte eine 5:1 Führung. Diesen Schwung nutzte man um sich langsam, aber stetig eine 15:8 Führung herauszuspielen. Eine solide Annahme sowie gute Abwehr machte unserem Zuspieler die Ballverteilung auf alle Positionen möglich und er konnte jeden Angreifer gekonnt nach belieben in Szene setzen. Den Gästen wurde über weite Strecken nicht mehr als ein K2 zugestanden und so sicherten sich die Neckarstädter den zweiten Satz mit 25:18.
Der vierte Satz entwickelte sich zu einem sehr umkämpften Satz, in welchem keine Mannschaft etwas anbrennen lassen wollte. Die Angreifer beider Mannschaften ließen der jeweiligen Abwehr kaum Chancen. Ein kleiner Rückstand beim Stand von 10:13 weckte die Gastgeber und führte zu einer deutlichen Stabilisierung der Abwehr. Erneut war es eine Aufschlagserie von Zuspieler Janik Stiebing, welche es den Esslinger Herren ermöglichte, eine 17:14 Führung zu erspielen. Diese Führung konnte man nutzen um den vierten und damit letzten Satz mit 25:23 und damit das erste Spiel der Saison mit 3 Tabellenpunkten für sich zu entscheiden.

Im zweiten Spiel stand man den Aufsteigern des ASV Botang gegenüber, mit welchen man sich bereits beim Vorbereitungsturnier in Ludwigsburg messen durfte und verlor. Auch in diesem Spiel war klar, dass man die volle Leistung abrufen musste und nicht nachlässig sein darf. Gegen die Reserve des Drittligisten aus Botnang fand man sehr gut ins Spiel und konnte sich früh mit einigen Punkten absetzen. Insbesondere die Mittelblocker Johann Schmidt und Leo Solomon glänzten mit vielen druckvollen Angriffen und unüberwindbaren Blocks. Auch die Annahme um Libero Christian Lechner und Außenannahmespieler Jakob Steigerwald präsentierte sich konzentriert und stabil und ermöglichte es Zuspieler Daniil Obrant jeden seiner Angreifer einzusetzen. So konnte man den ersten Satz mit 25:16 für sich entscheiden.
Auch im zweiten Satz lies man nichts anbrennen und spielte ebenso druckvoll auf und zwang den Gegner immer wieder zu Eigenfehlern. Druckvolle Aufschläge und starke Angriffe machten den Spielaufbau der Gäste sehr schwer und führten letzten Endes zu einem Gewinn des zweiten Satzes von 25:15.
Im dritten Satz drehten die Gäste nochmal auf und legten alles in die Waagschale. Die Botnanger Keiler hatten sich gut auf die wuchtigen Angriffe von Thimo Ludwig und Moritz Uebele eingestellt. Mit Erfolg: Bei den Gastgebern schlichen sich vermehrt Fehler im Spielaufbau und auch im Angriff ein und sie mussten bis zur Mitte des Satzes einem Rückstand hinterherrennen. Doch Esslingen wollte den zweiten Sieg des Tages auf keinen Fall herauszögern und konnte nochmal einen draufsetzen. Die Abwehr und Annahme der Esslinger stabilisierte sich und durch gezielte, druckvolle Aufschläge und hohe Varianz im Angriff zwang man die Botnanger vermehrt zu Eigenfehlern. Am Ende konnte man den Satz erneut zu Gunsten der Gastgeber entscheiden und den dritten und letzten Satz des Tages mit 25:21 für sich entscheiden.

So steht die neu aufgestellte und stark verjüngte erste Mannschaft der SV 1845 Esslingen (Durchschnittsalter 24 Jahre) mit 6 Punkten und 6:1 Sätzen an der Tabellenspitze der Landesliga Nord.

Für die SV 1845 Esslingen spielten: Vincent Janssen, Christian Lechner, Thimo Ludwig, Daniil Obrant, Johann Schmidt, Martin Schneeweiß, Leo Solomon, Jakob Steigerwald, Janik Stiebing, Moritz Uebele, Christopher Völker, Julian Zoll
Coach: Thorsten Nagel
Krank auf der Bank dabei: Max Haug

Schlagwörter
Donnerstag, 22 September 2022 07:41

Turnier und Party Herren 1 bei den Sanwald Open

Auch dieses Jahr stand für die erste Herrenmannschaft der Esslinger Volleyballer am vergangenen Wochenende wieder das zweitägige Vorbereitungsturnier „Sanwald Open“ in Ludwigsburg auf dem Programm. Nach zwei Jahren mit eingeschränkten Möglichkeiten, konnte das traditionsreiche Turnier wieder ohne Einschränkungen – mit Spielerparty und Übernachtung – stattfinden.
Für die teilweise noch sehr junge und neu aufgestellte Mannschaft aus Esslingen stand die erste große Generalprobe dieser Saison an, so musste man sich als Landesligist im Turnier u.a. mit höherklassigen Oberliga-, Bayernliga- und Regionalliga-Mannschaften messen. Entsprechend ohne Erwartungen bzgl. der abschließenden Platzierung ging Coach Thorsten Nagel in die Spiele. Im Fokus stand eher wie die Mannschaft die Inhalte der umfangreichen Vorbereitung plus Trainingslager auf das Parkett bekommt.
In die Gruppenphase startete das Esslinger Team mit viel Engagement und über weite Strecken hohem spielerischen Niveau – ein Klassenunterschied war verblüffender Weise in keinem der Spiele erkennbar. So konnten man sogar dem späteren Turniersieger (SVS Türkheim – Regionalliga) einen Unentschieden abtrotzen und insgesamt eine Gruppenplatzierung im Mittelfeld festmachen. Zur Belohnung trafen die Esslinger in der Zwischenrunde auf den nächsten Regionalligist aus Freiburg, wo man sich nach 3 spannenden Sätzen nur hauchdünn geschlagen geben musste. Das abschließende Platzierungsspiel um Platz 7/8 ging letztendlich an den Ligakonkurrenten aus Botnang, gegen den sich jedoch bereits am 2. Oktober zum ersten (Heim-)Spieltag die Möglichkeit zur Revanche ergibt.
Abschließend kann man festhalten, dass die Entwicklung der Mannschaft das nächste Level erreicht hat und die Zukunft durch die sehr junge Mannschaft und das noch auszuschöpfende Potential enorm vielversprechend ist – zeitweise konnten die 6 Feldspieler einen Altersschnitt von nicht mal 18 Jahren aufweisen. Darüber hinaus könnte die Stimmung im Team besser nicht sein, was sich auch auf der Party widerspiegelte. Die Jungs begeistern nicht nur am Netz, sondern können auch richtig ausgiebig abfeiern.

Am Sonntag 2. Oktober startet die 1. Herrenmannschaft mit einem Heimspiel in der Sporthalle Weil in die neue Landesligasaison. 12:00 Uhr geht's los. Kommt vorbei, seid dabei.

Für die SV 1845 Esslingen: 
Alexander Luz, Vincent Janssen, Julian Zoll, Christopher Völker, Leo Solomon, Max Haug, Thimo Ludwig, Janik Stiebing, Moritz Uebele, Daniil Obrant, Johann Schmidt, Martin Schneeweiß, Christian Lechner

Coach Thorsten Nagel

Foto: Roman Just - justshots

Montag, 19 September 2022 14:45

Fotoshooting Herren 1

Gleich nach dem Trainingslager ging es für die Volleyballer der SV 1845 Esslingen zum Fotoshooting. Es war höchste Zeit, den neu formierten Kader der ersten Herrenmannschaft auf’s Bild zu bannen. Schließlich gab es hier in den letzten Wochen und Monaten doch erhebliche Änderungen:

Nicht mehr dabei sind Tim Krämer und Lars Reimer (Studium Konstanz und Reutlingen) sowie Hermann Uchtmann, Felix Baur, Matthias Stetzkamp alle drei wechselten in die Herren 2. Neu dazugekommen sind die Youngster aus der eigenen Jugend Max Haug, Vincent Janssen und Johann Schmidt. Wieder zurück aus den USA ist Leo Solomon. Außerdem neu im Team die vielversprechenden Neuzugänge Julian Zoll, Thimo Ludwig und Jakob Steigerwald.

Fabian Durst (www.fabigrafiert.de), leidenschaftlicher Fotograf und selber sehr lange bei Esslingen in der ersten Herrenmannschaft aktiv, ist mit seinem Equipment angereist und hat zunächst jeden einzelnen Spieler ins rechte Licht gerückt. Anschließend folgte das obligatorische Mannschaftsfoto.

Herzlichen Dank an Fabi für die tollen Aufnahmen! … und wenn ihr mal Bilder braucht für Verlobung, Hochzeit, Taufe ... oder auch nur so: www.fabigrafiert.de

Schlagwörter
Donnerstag, 25 August 2022 11:17

Erfolgreiche Testspiele für Herren 1

Am vergangenen Wochenende absolvierte die Herren 1 ein Trainingswochenende in eigener Halle. Auf dem Plan standen Einheiten zum Zuspiel, der Defense und Block.

Der Abschluss am Sonntag bildeten die Spiele gegen die Bezirksligisten der SG Kernen und des TSV Wernau. Zwar sind beide Mannschaften kein Gradmesser für die kommende Landesligasaison. Dennoch war es Trainer Nagel wichtig, dass seine zum Teil sehr jungen Spieler, in dieser frühen Phase der Vorbereitung etwas Spielpraxis bekommen.

Das Spiel gegen die VSG Kernen um Spielertrainer Michael Knierriem begann mit zwei souveränen Satzsiegen. Dann wurden die Esslinger nachlässig, was die Mannschaft aus dem Remstal nicht ungestraft lies. Der Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Diesen konnten die Spieler der SV dann wieder für sich entscheiden. 

Obwohl durch den vorangegenen Trainingstag körperlich sichtlich angeschlagen, lief es im zweiten Spiel gegen den TSV Wernau sehr gut für den SV 1845 Esslingen. Mit einem ungefährdeten 3:0 gewannen die Neckarstädter gegen das Team um Spielertrainer Moritz Hirning.

Ein intensives Trainingswochenende liegt nun hinter den Spielern der ersten Herrenmannschaft. Doch schon in 3 Wochen geht es ins alljährliche Trainingslager nach Sigmaringen.

Schlagwörter

Am 10.03. begrüßten die Herren 1 der SV1845 Esslingen den TSV Georgii Allianz Stuttgart im ES-Sportpark in Weil. Mit den Nachbarn aus Stuttgart reiste der aktuell Erstplatzierte der Landesliga Nord nach Esslingen. Mit einem verletzungsgeschwächten Kader finden sich die Neckarstädter überraschend auf Platz 6, im hart umkämpften Mittelfeld wieder. Während sich die Saison langsam dem Ende zuneigt, steht fest, dass jeder gespielte Punkt am Ende eine potenzielle Abstiegsrelegation vermeiden könnte. Umso mehr freuen sich die Esslinger den Nachwuchsmittelblocker Tim Krämer nach erfolgreich absolviertem ersten Semester und Hermann Uchtmann (nach Verletzung) wieder in Ihren Reihen begrüßen zu dürfen und somit die Mittelblockerpositionen zu verstärken.
Trotz einigen taktischen Hinweisen durch Trainer Thorsten Nagel starteten die Stuttgarter besser in den ersten Satz und konnten sich direkt leicht absetzten. Immer wieder zeigten die Esslinger mit guten Aktionen, dass dies ein Spiel auf Augenhöhe sein kann. Letztlich schafften es die Esslinger in diesem Satz nicht den passenden Zugang zum Spiel zu finden und somit das gute Niveau über längere Strecken zu konservieren. Satz eins ging verdient an Stuttgart 21:25.
Mit leicht veränderter Aufstellung startete Esslingen nun viel besser in den zweiten Satz. Gute Aufschlagserien sorgten zu Beginn für einen leichten Punktevorsprung der Neckarstädter. Mit nun wesentlich besserer Stimmung auf dem Feld erspielten sich die Esslinger die folgenden Punkte wesentlich leichter als im ersten Satz. Aber auch Stuttgart konnte seine Leistung nochmals steigern. Em Ende von Satz zwei war die Leistung dennoch zu durchwachsen, es gab einerseits starke Angriffe, andererseits verschenkte Punkte durch Missverständnisse in der Absprache 22:25.
Satz drei setzte aus Esslinger Sicht den Aufwärtstrend fort. Weiterhin wurde mit starken Aufschlägen und guten Angriffen gepunktet. Letztlich sorgte aber vorallem die bessere Abstimmung und konsequente Spielweise für einen sicheren Satzgewinn der Heimmannschaft 25:19.
Diese Leistung wollte man auch im vierten Satz beibehalten. Zuversichtlich kämpften die Herren in einem sehr ausgeglichenen Spiel Punkt um Punkt. Zum greifen nah war beim Spielstand 19:18 der erste Punkt in diesem spannenden Spiel. In dieser Breakphase des Spiels zeigten sich bisher ungekannte Probleme im Esslinger Angriffspiel. Zu viele Angriffe landeten im Netz, Aus oder Block des Gegners destabilisierte zudem die in weiten Strecken sehr sichere Annahme. Lediglich einen Punkt konnten sich die Gastgeber in diesem Satz noch erspielen 19:25. Mit dem Satzverlust gewann Stuttgart mit einem 3:1 verdient und sicherte sich somit die Tabellenführung. Esslinger konnte immer wieder eine sehr gute Leistung zeigen, blieb jedoch letztlich auf dieser Grundlage hinter den eigenen Erwartungen zurück.
Am Ende schien der nötige „Biss“ gefehlt zu haben um die wenigen Punkte zum Sieg herauszuholen. Im nächsten Spiel am kommenden Samstag gegen die SG Untersteinbach/Öhringen, dem direkten Tabellennachbarn, müssen die Esslinger die positiven Elemente dieses Spiels transportieren und am Ende mit mehr Leidenschaft wichtige Tabellenpunkte sichern.

Für die SV 1845 Esslingen haben gespielt:
Fabian Durst, Janik Stiebing, Daniil Obrant, Daniel Heybach, Alex Lutz, Martin Schneeweiß, Christian Lechner, Hermann Uchtmann, Matthias Stetzkamp, Tim Krämer, Christopher Völker

Trainer: Thorsten Nagel

Schlagwörter
Dienstag, 22 März 2022 17:28

Crowdfunding-Aktion gestartet

Seit kurzem läuft unsere Crowdfunding-Aktion! Um Sand und Beach-Hütte zu finanzieren, rufen wir alle Volleyballbegeisterten dazu auf, unser Projekt auf Fairplaid zu unterstützen. Es gibt zahlreiche, ganz verschiedene Prämien, die man sich gegen eine Spende aussuchen kann - andernfalls stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung aus. Weitere Informationen finden Sie im Folgenden und auf der Projektseite.

Sonntag, 27 Februar 2022 19:59

H1 Siegesserie gerissen

MTV Ludwigsburg 3 – SV 1845 Esslingen 3:0 (28:26, 25:20, 25:21)
Nach zuletzt 3 Siegen in Folge, ging es am vergangen Sonntag nach Ludwigsburg mit dem Ziel auch dort zu punkten und sich damit von der unteren Tabellenregion abzusetzen.
Schon während des ersten Spiels, das die Gastgeber gegen den Tabellenzweiten aus Heidenheim mit 3:1 für sich entscheiden konnten, wurde klar, dass die Partie keine einfache Aufgabe für die Esslinger Herren werden würde.
Das Spiel begann hart umkämpft mit vielen Ballwechseln, die – untypisch fürs Herrenvolleyball in der Landesliga – gefühlt endlos hin und her gingen und letztendlich oftmals durch einen Fehler beendet wurden. Obwohl sich die Esslinger zwischenzeitlich mit bis zu 5 Punkten absetzen konnten, brachte man den Vorsprung im ersten Satz nicht über die Ziellinie.

Auch nach dem ersten Seitenwechsel fanden die Gäste nicht die erforderlichen Mittel, um den Spielverlauf zu drehen. Ein zu Beginn verpasster Start in den Satz konnte nicht mehr aufgeholt werden und führte folglich zum nächsten Satzverlust.

Satz drei verlief ähnlich wie der erste Durchgang. Die Esslinger spielten sich einen komfortablen Vorsprung heraus, der gegen Satzende wieder verspielt wurde. Besonders die mangelnde Durchschlagskraft im Angriff und die gut abgestimmte Block-/Abwehrarbeit der Gegner waren der Grund für die am Ende deutliche 3:0 Niederlage der Esslinger.

Im Hinblick auf die letzten Spiele der Saison gilt es nun nochmal die volle Konzentration für die kommenden Trainingseinheiten und Punktspiele an den Tag zu legen, sodass in der aktuell auf die Punkte bezogen recht komprimierten Tabellenkonstellation eine zufriedenstellende Platzierung erreicht werden kann.

Für die SV 1845 Esslngen spielten: Christopher Völker, Alexander Luz, Janik Stiebing, Tim Krämer, Tobias Hekler, Christian Lechner, Daniel Heybach, Fabian Durst, Lars Reimer, Moritz Uebele, Daniil Obrant, Martin Schneeweiß
Trainer: Thorsten Nagel

Schlagwörter
Seite 5 von 10
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account