Sonntag, 10 April 2022 15:52

Damen 1 sichert sich knapp den Klassenerhalt

geschrieben von

Esslingen Ahoi! Die Piratencrew sichert sich den Klassenerhalt!

Am Sonntag (10.04.2022) hat sich die Piratencrew aus Esslingen nach Kornwestheim auf den Weg gemacht, einen wertvollen Schatz (Klassenerhalt) zu bergen. Mit wehenden Trikots stiegen die Freibeuter ins Feld, um gezielte Angriffe gegen den Gegner Kornwestheim anzusetzen.

In den ersten beiden Sätzen hatte eindeutig der Gegner die Ruder in der Hand. Die Gegnerischen Angriffe konnten nur schwer abgewehrt werden, sodass die Kugeln auch nicht von den Steuerfrauen (Zuspielerinnen) verteilt werden konnten. Die Folge daraus waren magere Angriffe.

Im dritten Satz tobten die Fans und Schlagmann Hannes brachte die Ruderer auf der Bank und der Tribüne in Bewegung. Vorwärts Frauen! Endlich klappte die Verteidigung der gegnerischen Angriffe durch eine sichere Block-Abwehr. Kapitänin Anka führte das Team mit einem Spielstand von 25:21 zu einem Satzsieg. Ein Satz allein reichte aber nicht für den Klassenerhalt. Also kämpften die Esslingerinnen weiter. Zu deren Pech waren die Kornwestheimerinnen so gut drauf, dass sie kaum eine Kugel in ihr Schiff ließen. Allerdings verteidigte sich die SVE im Gegensatz zu den ersten beiden Sätzen im vierten Satz konsequenter. Leider reichten alle Bemühungen nicht, um einen weiteren Satz zu gewinnen, sodass Kornwestheim mit einem 3:1 das gesamte Spiel für sich entschied.

Auf den Wellen der Emotionen schien der Klassenerhalt dahinzusegeln...

Allerdings haben die Kornwestheimerinnen in unserem Spiel noch nicht ihr ganzes Pulver verschossen, sodass sie gegen Stromberg nochmal richtig loslegen konnten.

Alle Esslingerinnen zitterten vor Anspannung. Zuletzt siegte Kornwestheim im 5. Satz mit 15:13 und den Esslingerinnen war der Klassenerhalt sicher. Man hörte förmlich die Anspannung ins Wasser fallen. KLASSENERHALT!!!

Esslingen AHOI!!!

Montag, 04 April 2022 11:51

U20 Jungs immer noch ungeschlagen

geschrieben von

Auch in der Pokalrunde behalten die Nachwuchsvolleyballer der SV 1845 Esslingen ihre weiße Weste.

Schon im Kampf um die Bezirksmeisterschaft hat das Team um Kapitän Lars Reimer gerade mal einen Satz abgegeben. Jetzt haben sie sich ebenso souverän für die Endrunde im Jugendpokal qualifiziert. Dabei plagen die Esslinger Volleyballer das Verletzungspech und zahlreiche Corona bedingte Ausfälle. Doch Trainer Thorsten Nagel konnte auf die starken Youngster Max Haug, Hannes Schwarz, Felix Duka und Noam Recknagel aus der U18 zurückgreifen. Mit dieser Unterstützung konnten die Routiniers Lars Reimer, Julian Zoll, Daniil Obrant, Dominik Kliewer und Vincent Bürkle alle vier Spiele des Qualifikationsturniers gewinnen. Kräftesparend wurden alle Spiele mit einem klaren 2:0 gewonnen.

Am 30.04.2022 warten in der Endrunde des Jugendpokals mit TSV GA Stuttgart, TSV Ellwangen, TSG Bad Waldsee und MADS Ostalb deutlich stärkere Gegner auf die Esslinger Jungs.

Für die SV 1845 Esslingen spielten:
Vincent Bürkle, Felix Duka, Max Haug, Dominik Kliewer, Daniil Obrant, Noam Recknagel, Lars Reimer, Hannes Schwarz, Julian Zoll

Freitag, 01 April 2022 08:24

Großartiges Volleyball beim Heimspiel der Damen 1

geschrieben von

Vergangenen Samstag spielte die Damen 1 des SVE großartiges Volleyball gegen SpVgg Holzgerlingen und VfL Sindelfingen beim Heimspiel.

Aufgrund erneuten Corona-Ausfällen und Verletzungen halfen vier Spielerinnen der Damen 2 aus, um auf jeder Position optimal besetzt zu sein.

Das erste Spiel ging gegen Holzgerlingen, die aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz stehen. Wir hatten nichts zu Verlieren und die Ansage von Trainer Hannes war, die Gegner einfach ein bisschen zu ärgern. Jeder Punkt wurde gefeiert als wäre es der Spielgewinn gewesen, sodass die Gegner durchaus aus dem Konzept gebracht wurden. Die Annahme kam so gut, dass die Zuspielerin einen genauen Pass spielen konnte und letztendlich von der Angreiferin im gegnerischen Feld versenkt werden konnte. Mit dieser Zielgenauigkeit konnten die Mädels den Gegnerinnen ganze 18 Punkte abgenommen werden. Auch der zweite Satz wurde sowohl auf dem Spielfeld als auch außerhalb gefeiert. Die Blockarbeit und Abwehr waren überragend, sodass viele starke Angriffe der Gegnerinnen (perfekt) abgewehrt werden konnten. Der zweite Satz ging mit 19:25 an die Holzgerlingerinnen. Auch nach zwei verlorenen Sätzen war das Spielgefühl so gut, dass einfach weitergemacht wurde wie bisher. Durch starke Aufschläge und tolles Zusammenspiel konnten im dritten Satz 20 Punkte gegen die starken Gegner gemacht werden.

Trotz der verlorenen drei Punkte gingen die Esslingerinnen mit einem sehr positiven Gefühl in die Spielpause, da sie aus der Sicht aller Beteiligten nicht besser hätten spielen können. Auch dem Trainer konnte man pure Zufriedenheit ansehen.

"Wer rassiert, verliert" - war das Motto des Vollbart-tragenden Trainers für das zweite Spiel.

Nach der Spielpause ging es gegen den VfL Sindelfingen, bei dem die Erwartungen deutlich höher lagen. Mit diesem Spiel sollten 3 Punkte geholt werden.

Mit voller Konzentration starteten die Esslinger Mädels in den ersten Satz des zweiten Spiels. Das gute Gefühl und die mega Laune sorgten für einen starken Spielstart. Den Spaß sah man den Mädels regelrecht auf- und außerhalb des Feldes regelrecht an. Die Mädels ließen sich nicht vom Spiel der Gegnerinnen ablenkten, sondern zogen ihr eigenes durch, sodass der erste Satz mit 25:15 an die SVE ging. Im zweiten und dritten Satz gab es immer wieder Phasen, bei denen der Fokus verloren ging. Durch Auszeiten und die Tatkräftige Unterstützung aus dem Zuschauerraum konnte die Konzentration zurückgeholt werden. Mit starken Angriffen, Abwehraktionen, Zuspielen, Aufschlägen und Blöcken entschieden die Esslingerinnen die beiden weiteren Sätzen und damit das gesamte Spiel verdient für sich (25:20 und 25:21).

Das gesamte Team kann stolz auf sich sein! Beide Spiele waren von überragendem Volleyball in der Landesliga geprägt, bei denen am Ende 3 wichtige Punkte für die SVE raussprangen.

Bei dieser Jugendrunde waren zweit Teams am Start. Die 1. Mannschaft konnte mit einem guten Spielaufbau und gefährlichen Aufschlägen fast alles gewinnen und fährt mit Schmiden und Cannstatt zu den Bezirksmeisterschaften - Glückwunsch zu diesem Erfolg !
Da die 2. Mannschaft fast nur aus neuen Spielerinnen besteht, hatte dieses Team verständlicherweise mehr Schwierigkeiten. Trotz einem großen Kämpferherz verlor man viele Spiele, teilweise sehr knapp, und konnte am Ende nur gegen Waiblingen gewinnen. Aber die Mädels lernen von Spiel zu Spiel und entwickeln sich immer weiter.
Anfang April ist dann der nächste Spieltag in Birkach bzw. Kernen ... für beide Teams werden die Daumen gedrückt.

Montag, 28 März 2022 13:00

U13 Mädels fahren zu den Bezirksmeisterschaften

geschrieben von

Die Vorrunde der U13 weiblich ist vorbei. Nach den beiden Spieltagen hat sich die 1. Mannschaft als Gruppenzweiter für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert - Herzlichen Glückwunsch !
Die 2. Mannschaft belegt einen tollen 4.Platz von acht Mannschaften. Der Erfolg ist umso bemerkenswerter, weil ein Großteil der Spielerinnen erst seit einigen Monaten Volleyball spielt. Aber beide Teams haben das Erlernte wirklich gut umgesetzt. Die Mädels haben schön miteinander gespielt und gehörten auch technisch zu den stärksten Mannschaften.
Für alle geht es dann am 02.04. weiter und auch an diesem dritten Spieltag sollen soviele Punkte wie möglich her.

Seite 10 von 56
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account